WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

Android Apps unter Windows nutzen

Veröffentlicht am 27.10.2011 Kategorie: Mobile, Windows 7

Bereits Anfang des Jahres kündigte BlueStacks einen Player an, der in der Lage sein soll, virtualisiert Android Apps unter Windows auszuführen. Im Laufe des Jahres präsentierte das Unternehmen einige Videos des Players, bis vor kurzem die erste Alpha Version für Windows 7 veröffentlicht wurde. Neben den 10 bereits enthaltenen und sofort ausführbaren Apps, könnt ihr über die Channel Webseite Bluestacks weitere Android Apps in den Player laden und auch Apps von eurem Android Smartphone über die Cloud Connect App von Bluestacks zum Player senden.

Der App Player setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, von denen allerdings nur die Minianwendung von Interesse ist. Diese stellt sämtliche Apps, die sowohl "Out of the Box" mitgeliefert werden, als auch die über die Channel Webseite und bis zu 26 weitere Apps die per Cloud Connect App via Android Smartphone per Internet übertragen werden, bereit. Dabei spielt es zwar keine Rolle, ob es sich um Apps oder Spiele handelt, beides wird vom App Player unterstützt, allerdings werden nicht alle, auf dem Smartphone vorhanden Apps supported. So könnt ihr beispielsweise weder die Facebook, noch die Google+ App mit dem App Player nutzen.

Um die Bluestacks Channel Webseite und auch die damit verbundene Cloud Connect App nutzen zu können, benötigt ihr einen Facebook Account, da Bluestacks diesen zur Authentifizierung nutzt. Nach erfolgreicher Anmeldung könnt ihr euch weitere, von Bluestacks bereitgestellte Apps auf den Player laden oder mittels der dort angegebenen Phone Pin die Android App mit eurem Account verbinden. Die Cloud Connect App selbst bietet wenig Einstellungsmöglichkeiten und erlaubt nur die Auswahl der installierten Apps, von denen wie erwähnt nicht alle auch im Player zur Verfügung stehen, was sich laut Webseite mit der kostenpflichtigen Premium Version ändern wird.

 

Erstes Fazit: Die Idee ein Betriebssystem virtualisiert in einem anderen auszuführen ist zwar nicht neu, allerdings galt dies bislang nicht für Smartphone Betriebssysteme auf einem Desktop. Obwohl der Player aktuell Alpha Status hat und somit noch viele Funktionen fehlen, funktionieren Apps und Spiele ohne Probleme. Auf jeden Fall eine interessante Lösung die ich im Auge behalte!

Mehr Informationen zum App Player für Windows findet ihr auf der Produktseite.

Die Alpha Version des Players könnt ihr hier für Windows 7 herunterladen.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:
  • Keine Beiträge gefunden


  • 9 Kommentare Kommentar schreiben

    1. #1JürgenHugo am 27.10.2011 11:34

      Björn, nimm mir das nicht übel: das Teil von BlueStacks (der Player) ist Schrott! Das sag ich nicht nur so, ich habs selber probiert.

      http://aurum2rivi.wordpress.com/2011/10/22/bluestacks-app-player-alpha/

      Ich kann da NUR vor warnen! Ich durfte nach Deinstallation (fast) meine ganzen Autostarts neu machen…les mal meinen Artikel.

    2. #2Bjoern am 27.10.2011 11:41

      1. Was sind Deine Erwartungen an eine Alpha Version?
      2. Ich kann bei Dir nirgends lesen warum der Player „schrott“ sein soll? Weil er Deine Autostart Anwendungen gelöscht hat? Wegen der hohen CPU Auslastung?

    3. #3JürgenHugo am 27.10.2011 11:52

      Das findest du normal? Sowas läßt man nicht auf die Menschheit los – noch nicht mal als Alpha…

      Wieso „kümmert“ der sich um meine Autostartsachen? Glaubst du, wenn etwas schon SO anfängt, dann treib ich intensive Ursachenforschung? „Tonne“ heißt das dann bei mir… :mrgreen:

    4. #4Bjoern am 27.10.2011 12:55

      Hab bei mir weder das Auslastungsproblem, noch hatte ich Probleme bei der Deinstallation, daher kann Deine Meinung nicht ganz teilen.
      Die Version ist sicherlich keine „fertiges Produkt“, gibt mir persönlich aber einen guten Einblick, was damit möglich sein wird. Und mehr soll eine Alpha doch eigentlich auch nicht, oder?

    5. #5JürgenHugo am 27.10.2011 13:16

      Sicher, sicher – aber ich kann das nur von mir sagen. Mein Haupt-PC ist wahrlich nicht schwächlich, aber das Prog HAT den ausgebremst. 1 Kern permanent 100%, andere Anwendungen starteten nur zögerlich.

      CPU-Leistung wäre noch reichlich vorhanden gewesen, das Prog hat die aber iwi nicht zum Zuge kommen lassen.

      Bißchen kennst du mich doch: dann werd´ ich ärgerlich, grummel – und das Hugo-Urteil steht fest. Das Deinstallieren an sich war auch bei mir problemlos. Das mit den Autostarts hat mir dann den Rest gegeben – mann , was hab ich geschimpft… 🙁

    6. #6bastel-wastel am 28.10.2011 22:23

      @JürgenHugo .. auch als Internettpromminenz sollte man(n) nicht immer und überall etwas zu sagen. Der deutsche Philosph D. Nuhr würde jetzt …, ach eagl.

      Zur SW selbst diese funktioniert einwandfrei und weitere apps können problemslos ohne FB account oder sonstiges getwitter auch unter Win7 64bit installiert werden, maximal 26 insgesamt. Nicht alle apps funktionieren aber n-tv oder I-net Radio … alles schön. Wie das funktioniert … Yahoogle sagt es Dir.

      JürgenHugo deine verbalen Ergüsse sind von den Dimensionen nur noch vergleichbar mit denen eines „well known mod“ von der SW Downloadseite XY, der geistert auch schon seit jahren durchs Web und hat die 150.000 jetzt geknackt ! Weitermachen.

    7. #7JürgenHugo am 28.10.2011 22:49

      @bastel-dingens: schade, das ich nicht so schlau bin wie du, das wäre ja kaum noch auszuhalten…

      Und DU wärest so ziemlich der letzte, dessen Rat „weitermachen“ oder nicht ich auch nur in Erwägung ziehen würde – da müssen schon andere kommen.

    8. #8bastel-wastel am 30.10.2011 19:41

      Hugo, Alter schützt vor Starrsinn nicht, beim eine ist das früher beim anderen später offensichtlich : Deine sinnfreie, arrogante und zweifelsfrei beleidigende Antwort ist selbsterklärend und zeigt dein wirkliches Wesen.
      Bleibt nur zu hoffen das die Generation „Andere“ – zu deren elitärem Kreis Du dich offenbar auch zählst – nicht die Mehrheit werden.
      Und meine Schlauheit ist eher bodenständig begründet : Lesen, nachdenken, infos sammeln, denken, Entscheidung treffen, sprechen (schreiben)und nicht erst sprechen dann beleidigen weil die eigene Kritikfähigkeit nicht real existent ist.
      —————
      Stell Dir vor Du gehst in dich und keiner ist da.

    9. #9JürgenHugo am 30.10.2011 22:16

      Weißte bastel, was du von meinem Wesen hälst, das geht mir sonstwo vorbei…

      Jetzt werde ich das aber beenden, der Björn ist ein lieber Mensch und hat das sicher nicht so gerne hier im Blog.

      Du kannst aber gerne auf „JürgenHugo“ klicken und in dem Blog in irgendeinem Artikel deine Weisheiten verbreiten. Ich werde das NICHT zensieren.

      Meine Antworten mußt du aber abkönnen, die kämen sicher. Aber du machst das ja eh nicht…

    Kommentare

    Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren