WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

Dokumenten Management per Heimserver

Veröffentlicht am 13.6.2010 Kategorie: Windows Home Server

Der Windows Home Server eignet sich nicht nur hervorragend als Speicherort für Bilder, Musik, Videos oder andere eurer Daten, auch die Verwaltung von Dokumenten ist damit kein Problem.

Mit dem Digital ArcHound Document Manager 2010 habt ihr eine perfekte Client / Server Lösung für die Verwaltung und Betrachtung von PDF Dokumenten. Das Add-In für den Windows Home Server stellt eine Client Anwendung für Windows XP, Vista und Windows 7 bereit, über die ihr Dokumente hinzufügen oder einscannen und bereits enthaltene Dokumente bearbeiten könnt.

Document Manager WHS Client

Die Client Anwendung bietet eine sehr gute Suchfunktion, eine Speicherverwaltung, eine Überwachung für neue PDF Dokumente in selbst konfigurierbaren Ordner auf dem Client und natürlich einen Bereich um neue Dokumente hinzuzufügen. Im linken Bereich könnt ihr neue Dokumente durch den Import aus Ordnern, per Drag and Drop oder über den kostenlosen Digitizer, eine Zusatzanwendung (aktuell nur als 32 Bit Version) für den Document Manager, einfügen. Alle nötigen Informationen zu dem Dokument gebt ihr anschließend im mittleren Bereich wie z.B. die Kategorie, eine Beschreibung und wenn gewünscht auch ein Passwort zum Schutz des Dokuments ein. Im Anschluss könnt ihr das Dokument im rechten Bereich abspeichern.

Durch die enthaltene Scanfunktion könnt ihr jegliche Dokumente sofort in Document Manager speichern, ohne zuvor mit einem anderen Scantool ein PDF Dokument zu erstellen.

Die integrierte PDF Überwachung finde ich persönlich eine gute Funktion um neue Dokumente zu importieren. Auch wenn der Document Manager Client nicht geöffnet ist benachrichtigt er euch sofort über neue Dateien die ihr dann sofort im Client bearbeiten und speichern könnt.

Sollten mehrere neue Dokumente vorhanden sein, könnt ihr auswählen, welche der PDF Dateien ihr mit Document Manager speichern wollt. Natürlich könnt ihr so auch nach und nach jedes einzelne Dokument einfügen oder mehrere Dokumente zu einem zusammenfassen.

Doucment Manager WHS Add-In

Der DA Document Manger 2010 speichert alle Dokumente in einer von euch nach der Installation ausgewählten Freigabe auf dem Home Server. Es empfiehlt sich daher vor der Auswahl des Freigabeverzeichnisses erst einmal eine eigene Freigabe für Document Manager wie z.B. Dokumente oder Ablage anzulegen und für diesen Ordner die Duplizierung zu aktivieren.

Alle administrativen Aufgaben für DA Document Manager 2010, wie beispielsweise die Sicherung und Wiederherstellung der Datenbank, werden über die Home Server Konsole vorgenommen. Dort erhaltet ihr auch einen Überblick über den Status der Datenbank, wie viele Dokumente bereits vorhanden sind und auch wie viele Dokumente in den einzelnen Kategorien enthalten sind.

Fazit: Die Verwaltung von Dokumenten mit dem DA Document Manager Add-In für den WHS ist eine geniale Erweiterung für alle, die viel mit Dokumenten arbeiten und nach einer Möglichkeit suchen, gescannte Dokumente direkt in ein digitales Ablagesystem zu speichern.

Aktuell ist der Document Manager nur in Englisch verfügbar kann aber auf einem deutschen WHS installiert werden. Ende des Monats soll dann eine auf Deutsch übersetzte Version bereitstehen.

Die Erweiterung für den Windos Home Server ist für 3, 5 und 10 Benutzer erhältlich.
Mehr Informationen zu DA Document Manager 2010 findet ihr auf der Produktseite.

Eine Testversion von Document Manager 2010 kann hier heruntergeladen werden.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

7 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Mike Lowrey am 13.6.2010 14:01

    Wirklich interessantes Programm, wobei ich ehrlich gesagt mehr gespannt bin, wie die Sharepoint Foundation wird.

  2. #2Bjoern am 13.6.2010 14:12

    Für die SharePoint Foundation brauchste aber mindestens Windows Server 2008. Daher kommt das für den aktuellen WHS ja leider nicht mehr in Frage. Für Vail wären die neuen SharePoint Services allerdings ne interessante Sache.

  3. #3Mike Lowrey am 13.6.2010 14:24

    Klar, aber seinen wir ehrlich, die meisten werden auf jeden Fall Vail testen 😉 Und zumindest optisch schaut's schon gut aus, leider habe ich bisher nicht herausgefunden ob man irgendwie die Office Web Apps aktivieren kann – wäre das nicht nen gutes Thema für einen Blog Eintrag von dir? 😉

  4. #4Bjoern am 13.6.2010 14:35

    Hmm, die Office Web Apps benötigen SharePoint Server 2010 (Standard oder Enterprise) ich glaub nicht, dass man da ohne MSDN oder einer "echten" Lizenz dran kommt. Mach mich aber mal schlau. Sollte es doch möglich sein, schreib ich natürlich gern einen Beitrag dazu. 🙂

  5. #5Nogger am 14.6.2010 09:36

    Hi,
     
    ich setze "Digital ArcHound Document Manager" schon seit einiger Zeit ein und bin sehr zufrieden damit. Es ist einfach und erfüllt seinem Zweck sehr gut. Ich würde es mir wieder zulegen! Anfangs hatte ich nach einer Freeware gesucht und auch viele gefunden. Aber alle waren eigentlich zu überladen (für den professionellen EInsatz) und erforderten doch großen Installationsaufwand.

    Es gibt aber noch ein weiteres WHS Add-In mit dem ich liebäugle: Time Traveler! Es ist eine Art Versionsverwaltung für jegliche Art von Dokumenten: man kann also nach dem versehentlichen Speichen einer Datei eien ältere version der Datei restoren! Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Add-In?

    Gruss
    Nogger

  6. #6Bjoern am 14.6.2010 14:28

    @Nogger Time Traveler teste ich zurzeit mit einem meiner virtuellen Home Server.

    Nächste Woche werd ich einen Beitrag dazu schreiben.

  7. #7Nogger am 17.6.2010 08:47

    @Bjoern: Freue mich schon jetzt auf dein Review von "Time Traveler". Danke, Nogger!

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren