WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

Eigene Bibliotheken in Windows 7 anlegen

Veröffentlicht am 9.10.2009 Kategorie: Windows 7

Mit Windows 7 können nicht nur „normale“ Ordner angelegt werden, zusätzlich Unterstützt das neue Betriebssystem nun auch Bibliotheken. Über diese neuen Bibliotheken können Ordnerübergreifend verschiedene Typen von Dateien angezeigt werden. Für Bilder, Dokumente, Musik und Videos wird automatisch eine Bibliotheken angelegt.

Zu den schon vorhanden Bibliotheken können aber auch eigene angelegt werden. Dazu reicht ein einfacher rechts Klick in einen freien Bereich. Im sich öffnenden Kontextmenü kann dann über den Punkt Neu eine eigene Bibliothek angelegt werden. Alternativ gibt es im oberen Menü auch die Möglichkeit eine neue Bibliothek anzulegen.

Es gibt 5 verschiedene Optimierungsarten für die Bibliotheken in Windows 7:

  • Allgemeine Elemente (enthalt alle Dateitypen)
  • Dokumente (enthält nur Dokumente)
  • Musik (enthält nur Musikdateien)
  • Bilder (enthält nur Bilddateien)
  • Video (enthält nur Videodateien)

Welche Ordner die neu angelegte Bibliothek beinhaltet kann selbst festgelegt werden. Ebenso kann festgelegt werden, ob die neue Bibliothek im Navigationsbereich angezeigt werden soll.

Die einzelnen hinzugefügten Verzeichnisse werden gruppiert innerhalb der Bilbiothek dargestellt und können einzeln erweitert werden, was den Überblick erheblich verbessert.

Fazit: Die neuen Bibliotheken von Windows 7 erleichtern die tägliche Arbeit, da nicht erst verschiedene Ordner nach entsprechenen Dateitypen durchsucht bzw. geöffnet werden müssen.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1nixdagibts am 10.10.2009 05:48

    Noch ein Tipp: Im Startmenü werden ja standartmäßig ein paar vordefinierte Bibliotheken wie Dokumente, Bilder usw. angezeigt. Man kann diese erweitern um so lustige Einträge wie TV-Aufzeichnungen und Downloads.

    Jetzt der Trick: Macht mal einen Rechtsklick auf TV-Aufzeichnungen (benutzt ja keine Sau). Dort werdet ihr erstaunt feststellen, dass man diese Einträge umbennnen kann (z.B. in Portable Programme) UND den Pfad frei definieren kann (sinnvollerweiße zu eurem portablen Programmen oder ähnlichem)

    http://www.abload.de/img/screenshot000yvso.png

  2. Bjoern am 10.10.2009 16:26

    Danke für den Tipp. Werd ich auch mal ausprobieren.

  3. #2MediaCenter am 29.10.2009 19:56

    Hoppla, ich bin die Sau: TV-Aufzeichnungen hat jeder, der das MediaCenter zum TV-Empfang und für Aufzeichnungen nutzt…

  4. #3Sören am 20.11.2009 23:39

    Danke nixdagibts für den Tipp.

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren