WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

F-Secure Client Security 9

Veröffentlicht am 14.1.2010 Kategorie: Windows 7

Viele von Euch kennen wahrscheinlich die F-Secure Produkte für den Heimbereich.
Clients Security 9 ist die Firmenlösung von F-Secure und bietet, bis auf die Kindersicherung, dieselben Funktionen wie die Internet Security 2010. Der große Unterschied zu den Heimprodukten ist die zentrale Verwaltung aller Clients über eine Oberfläche, dem Policy Manager.

Zusätzlich zur Unterstützung für 32- und 64-bit Versionen von Windows 7 bietet die neue Version Deep Guard 2.0, für einen umfassenden Schutz des Systems sowie die Browser Protection für Internet Explorer und Mozilla Firefox für ein sicheres Surfen der Mitarbeiter.

Da die Client Security aus verschiedenen Modulen besteht, können diese individuell auf den Clients eingesetzt werden. Möchte man beispielsweise auf die E-Mail Scanning Funktion verzichten, kann dies direkt bei der Installation der Clients oder aber auch per Richtlinie gesteuert werden, in dem das E-Mail Scanning Modul einfach deaktiviert wird.

Policy Manager 9

Die Oberfläche der Zentralverwaltung bietet einen perfekten Überblick über alle Einstellungen der Clients. Richtlinienbasiert können die einzelnen Module der Client Security konfiguriert werden und ermöglichen dem Administrator einzelne Funktionen für die Benutzer freizugeben bzw. zu sperren. Neben den Einstellungen können über den Policy Manager der Status und die Alarme aller Clients überwacht werden. Auch die Installation der Clients erfolgt direkt über die Oberfläche und kann einzeln oder für alle Systeme ausgeführt werden. Ebenfalls enthalten ist ein Berichtsserver der HTML Reports über den Gesamtzustand oder auch von einzelnen Systemen liefert. Ähnlich dem Windows Update Server (WSUS) werden die Aktualisierungen der Virensignaturen der Clients direkt beim Policy Manager abgeholt. Somit müssen die Clients nicht alle selbstständig die neuen Updates über eine Internetverbindung herunterladen.


Fazit: Die neue Version der Client Security bietet, dank gleicher Anti-Viren-Engine wie auch die 2010er Heimprodukte eine hervorragende Geschwindigkeit und einen akzeptablen Speicherverbrauch. Durch die Vielzahl an Richtlinien der einzelnen Module, dem guten Überblick über Status und Alarme der Clients und der integrierten Reportfunktion bietet der Policy Manager als Zentralverwaltung eine gut bedienbare Oberfläche zur Steuerung der Client Security.

Mehr Informationen zu den Firmenlösungen von F-Secure gibt es hier.
Eine Preisübersicht gibt es hier.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar Kommentar schreiben

  1. #1Prinz-Marc-Albert am 18.1.2010 09:58

    Die neue Version von der Client Security ist wirklich gut gelungen, vor allem was die Performance angeht. Die optische Wandlung tut den Produkten ebenfalls gut (ist aber reine Geschmackssache 😉 ).

    Bei uns im Unternehmen setzen wir auch auf diese Lösung, aber leider konnte ich noch nicht auf den neuen Policy Manager updaten. Bin aber mal auf die neuen Einstellmöglichkeiten gespannt.

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren