WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

Logitech Squeezebox Radio im Test – Teil1

Veröffentlicht am 23.3.2010 Kategorie: Hardware

Ich freue mich, euch zukünftig nicht nur neue Anwendungen im Blog vorstellen zu können, sondern auch die ein oder andere Hardware für das digitale und vernetzte Heim.

Los geht es mit Squeezebox Radio von Logitech, einem kompakten Internetradio für das digitale Zuhause. Das Abspielen von Internetradiosendern in einer hervorragenden Qualität ist aber nicht alles, was euch das kleine, in Klavierlack Optik designte Squeezebox Radio liefert. Zusätzlich könnt ihr auch eure gesamte digitale Musiksammlung vom PC bzw. Windows Home Server auf das Gerät streamen, viele Zusatzanwendungen nutzen und das Gerät per Internetbrowser fernsteuern.

Im ersten Teil des Hardwaretests gebe ich euch einen Überblick über die einzelnen Funktionen. Im zweiten Teil zeige ich euch wie ihr das Squeezebox Radio über das Internet steuern könnt, welche Zusatzanwendungen euch zur Verfügung stehen und was euch der Squeezebox Server für Windows XP, Vista, 7 und auch als Add-In für den Windows Home Server ermöglicht.

Technische Daten von Squeezebox Radio

  • Audioformate: MP3, FLAC, WAV, AIFF, WMA, Ogg Vorbis, AAC, Apple Lossless
    Andere über Transkodierung unterstützte Formate
    Zur Wiedergabe bestimmter Formate ist evtl. zusätzliche Software erforderlich
  • Internetradio
    Unterstützung für Internetradio-Streams im Format MP3, Ogg Vorbis, ACC und WMA
  • WiFi-Schnittstelle
    Integriertes 802.11g-WiFi (802.11n- und 802.11b-kompatibel)
    Einrichten auf Tastendruck (mit kompatiblen WPS unterstützenden Routern)
    Unterstützt Verschlüsselung über WPA Personal, WPA2-AES und 64/128-Bit WEP
  • Ethernet-Schnittstelle
    Verbindet mit jedem 10/100-Mbit/s-Ethernet-Netzwerk (mit Auto MDX)
  • Allgemeines
    6-cm-24-Bit-Farb-Display
    Umgebungslichtsensor zur Anpassung der Display-Helligkeit an die Umgebungsbeleuchtung
    6 programmierbare Tasten, mit denen Sie Ihre Lieblingssender und Wiedergabelisten mit nur einem Tastendruck aufrufen können
    Wecker mit 7-Tage-Weckfunktion
    Line-In über 3,5-mm-Stereobuchse
  • Lautsprecher und Verstärker
    2-cm-Hochleistungshochtöner und 7,6-cm-Hochleistungswoofer
    Zweiwegeverstärker (Klasse D) mit digitalen Frequenzweichen
    3,5-mm-Stereo-Kopfhörerbuchse
  • Zusätzliche Optionen verfügbar
    Akkupack
    Infrarotfernbedienung
  • Mitglied der Produktreihe Squeezebox
    Funktioniert mit allen Squeezebox-Produkten
  • Abmessungen (H x B x T):
    13 x 22 x 8,5 cm
    Vom vorderen Rand des Reglers bis zur Rückseite

Verbindungsmöglichkeiten

Neben dem LAN Anschluss auf der Rückseite des Gerätes kann die Verbindung zum Router bzw. Heimnetzwerk auch über WLAN hergestellt werden. Bei Auswahl der Verbindung per WLAN werden automatisch alle in der Nähe befindlichen Netzwerke im Display angezeigt. Auch bei Verwendung von WPA2 hat das Squeezebox Radio keine Probleme.

Einrichtung

Die Einrichtung des Squeezebox Radio dauert nur wenige Minuten, dafür wird eine der oben beschriebenen Verbindungsmöglichkeiten und ein Account bei mysqueezebox.com benötigt.

Internetradio

Das Squeezebox Radio enthält bereits eine Vielzahl an Internetradiosendern mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen. Was mich überrascht und gefreut hat, ist die Einbindung von regionale Radiosendern wie Radio Neandertal bzw. Radio Wuppertal. Daneben sind auch einige der großen deutsche Radiosender wie WDR, 1Live etc. integriert.

Menü- und Informationsanzeige

Trotz des kompakten Designs ist ein 6 cm großes Farbdisplay eingebaut, das sich automatisch den Lichtverhältnissen anpassen kann. Neben dem sehr verständlichen Menü zeigt das Display Informationen zu aktuellen Songs bei Internetradiosendern bzw. CD Cover und Titel beim Streaming der eigenen Musik. Zusätzlich können Funktionen wie Visualisierung und ein Bildschirmschoner genutzt werden.

Steuerung und Navigation

Die Navigation durch das Menü erfolgt über ein Steuerrad, das deutlich größer als alle anderen Bedienelement ist. Durch Drehen des Steuerrads in beide Richtung werden die einzelnen Funktionen ausgewählt werden und durch einen leichten Druck mit dem Finger auf das Steuerrad die ausgewählte Funktion gestartet.

Musikdienste und Zusatzanwendungen

Zusätzlich zum Abspielen von Internetradiosendern bietet das Squeezebox Radio Zusatzanwendungen für das Abspielen von Songs bei Last.FM oder auch Napster. Wem das nicht reicht, kann seine Flickr Bilder anzeigen oder den aktuellen Musiktitel bei Facebook veröffentlichen.

Erstes Fazit: Das Design, der Klang, die Menü-Navigation und Bedienung des Squeezebox Radio gefallen mir persönlich sehr gut. Die satten Bässe und klaren Höhen des eingebauten Lautsprechers heben es von jedem normalen "Küchenradio" völlig ab. Einen solch guten Klang hätte ich nicht von einem so kompakten Gerät erwartet. Die Navigation durch die verschiedenen Bereiche ist mittels Steuerrad und Zurück Taste leicht verständlich und bietet damit eine schnelle Bedienung.

Mehr Informationen zu Squeezebox Radio findet ihr auf der Logitech Webseite.
Einen Überblick über die kostenlosen Zusatzdienste findet ihr hier.

Einen Überblick über alle Zusatzfunktionen wie die Steuerung per Internetbrowser und das Streaming von Musik per Squeezebox Server über euren Rechner findet ihr im zweiten Teil.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

Ping- und Trackbacks

24 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Chris am 23.3.2010 13:03

    Habe das Squeezebox Radio auch und kann es nur empfehlen! Super Gerät! Vorallem der Last.fm Support war ausschlaggebend das WebRadio zu kaufen einfach Top 🙂

  2. #2Bastian am 23.3.2010 13:11

    Können auch Webradio-Sender hinzugefügt werden oder greift es nur auf die vorgegebenen zurück?

  3. #3Bjoern am 23.3.2010 13:17

    @Bastian Ja, Du kannst auch jede Menge eigener Webradio-Sender hinzufügen.

  4. #4caschy am 23.3.2010 13:49

    Testgerät bekommen oder gekauft?

  5. #5Bjoern am 23.3.2010 13:51

    @caschy Hab ein Testgerät von Logitech bekommen.

  6. #6caschy am 23.3.2010 13:52

    Kannste mal sehen. Ich hatte sogar über die Firma den Aussendienst gefragt – und via XING nicht einmal eine Antwort bekommen.

  7. #7Bjoern am 23.3.2010 14:19

    Hmm, war völlig unproblematisch. Anfrage gestellt -> positive Rückmeldung bekommen -> Testgerät erhalten.

  8. #8icke am 23.3.2010 15:19

    Ich wollte mir ja auch das Gerät holen. Habe aber davon Abstand genommen nachdem sich (zB bei Amazon) die Kritiken häufen was die Erreichbarkeit des Logitech Servers angeht.Und diese Erreichbarkeit ist anscheinend Vorraussetzung um das Gerät auch als Internet Radio zu nutzen. Wieso das Gerät in meiner bevorzugten Farbe Rot bei Amazon  40 Euro mehr kostet als in Schwarz ist  eine andere Frage. Würde mich freuen mehr über die Erreichbarkeit der Server bei Dir freuen. ! Danke und Ciao

  9. #9Bjoern am 23.3.2010 15:33

    Die Kritiken bei Amazon bzgl. der Erreichbarkeit der Server habe ich im Vorfeld auch gelesen. Soweit mir bekannt, gibt es mittlerweile aber keine Probleme mehr mit der Erreichbarkeit.

    Ich teste das Gerät jetzt seit einer Woche und habe keine der dort beschriebenen Probleme mit der Verbindung zwischen Squeezebox Radio und dem mysqueezebox.com Dienst feststellen können.

  10. #10Bastian am 23.3.2010 20:05

    @Bjoern: Ich kann zwar Internetradiosender hinzufügen bin aber von mysqueezebox.com abhängig? Kann ich also nicht mein Lieblingsstream aus dem Screamer Radio hinzufügen? Außer er ist bei mysqueezebox.com verfügbar?

  11. #11Bjoern am 23.3.2010 20:54

    @Bastian Kannst Du mir mal eine URL per Mail schicken? Dann schau ich mal für Dich ob das geht. Anbei ein Screenshot von mysqueezebox.com. Auf der gezeigten Seite kannst Du eigene Streams hinzufügen. Solange der Stream in einem der Formate: MP3, Ogg Vorbis, ACC oder WMA verfügbar ist, funktioniert es auch mit Squeezebox Rado.

  12. #12shell am 24.3.2010 07:44

    @Bastian: Geht ohne Probleme. Habe auch eine Squeezebox und das schon mehrmals gemacht.
    Zitat: " Einen solch guten Klang hätte ich nicht von einem so kompakten Gerät erwartet."
    Kann ich voll und ganz nachvollziehen. Als ich das Gerät ausgepackt habe, war das auch mein erster Gedanke. Ich wollte eigentlich nur ein Internetradio habe. Aber mittlerweile läuft auch die Serversoftware bei mir auf dem Server und ich muss sagen,  ich bin echt begeistert.

  13. #13Andi am 24.3.2010 11:55

    WOW! Hört sich super an. Dann weiß ich schon, was ich mir zu meinem nächsten Geburtstag schenken lasse 😉 Ist aber leider noch ne Weile hin….

  14. #14Oliver am 26.3.2010 11:25

    @Bastian: was passiert eigentlich wenn man die Squeezbox als Wecker benutzen möchte und der Logitechserver oder die Internetverbindung nicht verfügbar ist?

  15. #15shell am 26.3.2010 12:00

    @Oliver: Nix! Ziemlich böse Sache.

  16. #16Carli am 26.3.2010 12:11

    Hab erst in den Kommentaren gesehen, dass das Gerät nicht von Dir gekauft wurde, mir aber schon bei den komischen Folienfotos Gedanken gemacht. Noch nie Review Fotos mit Folie gesehen, was für ein Anblick. Peinlich. Schreib doch am besten gleich nächsten Mal Review rüber, finde den Artikel zu werblich und das ist nirgends angezeigt. Ich lese das Blog schon ne Weile und finde Review auch gut. Aber ehrlich gesagt, sollte man bei der Wahrheit bleiben, wenn Du es nicht gekauft hast, schreibst von vornherein in den Artikel. Dann ist auch der fade Beigeschmack nicht so derb. Die Aufzählng in Teil 1 hätte man sich sparen können, schliesslich ist der Teil2 viel interessanter. Teil 1 liest du in jeder Techspeq. Sorry aber kritik muss mal sein.

  17. #17Bjoern am 26.3.2010 12:31

    @Carli Danke für Deine Kritik. Bzgl. der Fotos hast Du natürlich recht, ich werde mit Logitech sprechen und ggf. neue erstellen. Wenn Du das Blog schon länger verfolgst, solltest Du gesehen haben, dass meine "Reviews" bislang immer "Produktname im Test" lauteten. Die Bezeichnung Review wirst Du in meinem Blog nicht finden.(Ist ja kein englisches Blog). Was mich noch interessieren würde, was findest Du daran zu werblich?

  18. #18Carli am 29.3.2010 22:56

    @Björn Wahrscheinlich haben mich am meisten die Bilder gestört, die echt gruselig sind. Die Seite sieht aus wie eine Amazon Beschreibungs Page. Hey es ist deine Seite, du kannst das machen wie Du denkst. Nur ich hatte es in diesem blog echt nicht erwartet, dass ein Produkt so präsentiert wird, als ob man es auch gleich über den Click and buy Button kaufen kann bzw. sollte. Werd deshalb trotzdem das Blog weiterlesen und auch empfehlen, nur diese „Review“ Serie oder wie auch immer das weiter heißen soll, gefällt mir nicht. Auf Teil1 hätte ich verzichten können. Da es sich sicherlich bei der Leserschaft um clevere Leser handelt, kann jeder die Teil1 auf Logoitech nachlesen. Ich finde ein Erfahrungsbericht oder Einsatzszenarien, sind genau das was viele lesen wollen. vielleicht auch nicht 😉

  19. #19Sven am 31.3.2010 10:13

    @Björn wann kommt der zweite Teil? Ich warte schon darauf.
     
    Viele Grüße Sven

  20. #20Bjoern am 31.3.2010 10:20

    @Sven der zweite Teil kommt in ein paar Stunden sprich heute.

  21. #21steve am 31.3.2010 11:13

    Schonmal einen Klangvergleich mit einer Squeezebox Boom gemacht?? Wenn ihr den Klang der Radio jetzt schon gut findet, haut euch die Boom schlichtweg um.
    Älteres Gerät aber in (fast) allen Funktionen ausgereifter als das Radio! Im Radio schlummern noch zuviele Bugs, die aber erst dann zum Vorschein kommen, wenn man sich ausgiebigst mit dem Teil, der Software und der Logitechphilosophie der Squeezeboxen beschäftigt.
    Mein Radio ist wieder in der Originalschachtel im Keller gelandet, in der Hoffnung auf ein halbwegs bugfreies Update..

  22. #22Kathi am 10.8.2012 16:01

    Hallo Bjoern,

    erst einmal vielen Dank für deinen Test! Ich bin gerade am überlegen, ob ich mir die Squeezebox auch zulege. Hatte schon zahlreiche „Alternativen“, aber keine hat mich wirklich zufrieden gestimmt.

    Habe gerade dieses Angebot hier gesehen http://sau-billig.net/deals/logitech-squeezebox-internet-radio-99e/ und bin kurz davor sie mir zu bestellen. Ein paar letzte Zweifel habe ich jedoch, dass es „rausgeschmissenes“ Geld ist.

    Gibst du mir dein „Go“?

    Gruß,
    Katharina =)

  23. #23Natanael am 20.3.2014 13:54

    Hallo, bin gerade über Google auf den mittlerweile 3 Jahren alten Bericht gestoßen. Ich finde die Squeezebox immer noch durchaus interessant. Die Preise bei Anbietern wie Amazon und Co. sind derweilen immer noch recht hoch.
    Nun meine Frage:
    Lohnt sich die Anschaffung von der „veralteten“ Squeezebox, oder lohnt sich ein Kauf der neueren Version -> http://www.internetradiotest.net/logitech-squeezebox-touch/

  24. #24Björn am 9.8.2014 21:34

    Interessant würd ich vor allem auch Geräte finden, die Spotify unterstützen. Dennoch gibt es natürlich auch eine riesige Auswahl an Internetradios – wo eben nicht immer alle 10 Minuten das gleiche Lied gespielt wird!

    Grüße

    Björn

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren