WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

Mein iPhone suchen – iPhone und iPad finden

Veröffentlicht am 24.11.2010 Kategorie: Allgemeines

Mit dem seit gestern veröffentlichten iOS Update auf Version 4.2.1 hat Apple die hauseigene
App "Mein iPhone suchen", die bislang nur mit einem MobileMe Jahresabonnement zur Verfügung stand, für jedermann freigegeben. Alles was ihr für die Suche nach eurem iPhone oder iPad benötigt , ist eine Apple ID, die ja eh schon jeder für den AppStore bzw. iTunes benötigt.

Nachdem ihr "Mein iPhone suchen" installiert habt, müsst ihr als erstes einen kostenlosen MobileMe Account mithilfe eurer Apple ID einrichten. Dazu müsst ihr lediglich unter Einstellungen in den Bereich Mail, Kontakte, Kalender wechseln und dort einen neuen MobileMe Account hinzufügen. Zur Verifizierung muss das Ganze dann per E-Mail bestätigt werden und schon könnt ihr die Funktion zum Finden von iPhone oder iPad aktivieren und im Fall der Fälle schauen wo es ist.

Es spielt dabei keine Rolle, ob ihr per Webbrowser oder einem anderen iOS Gerät mit installierter "Mein iPhone suchen" App auf die Standortinformationen zugreift. Neben dem Löschen und Sperren kann auch eine Nachricht bzw. ein Ton auf dem vermissten Gerät angezeigt bzw. wiedergegeben werden, was selbst dann funktioniert, wenn ihr es auf lautlos geschaltet habt.

   

Die kostenlose MobileMe Funktion gibt es allerdings nur für das iPhone 4 und das iPad. Mit einem kleinen Trick kann man die Funktion aber auch für ältere Geräte wie dem iPhone 3G oder 3GS nutzen. Dafür muss lediglich die eigene Apple ID auf einem der beiden neueren Geräte für die neue Ortungsfunktion aktiviert werden und schon könnt ihr diese auch auf älteren Geräten verwenden.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

Ping- und Trackbacks

2 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Christoph am 25.12.2010 13:52

    „Klasse“ Sache, die iPhone oder iPad-Suche. Bei Apple geht man aber ziemlich blauäugig, naiv oder einfach dämlich zu Werke, erwartet man dort doch allen Ernstes, das ein Dieb, dem es fern liegt, ein „gefundenes“ Gerät zurück zu geben, nicht in der Lage ist, die Ortungsdienste oder den „finden“ Dienst zu deaktivieren.

    Mit deaktivierter Ortung wird auch ein Gerät nicht angezeigt. Somit ist das Programm vielleicht hilfreich, wenn das iPad verloren wurde, gegen böse Absichten hilft sie dagegen herzlich wenig. Also liebe Fa. Apple, willkommen im 21 Jahrhundert, in dem nicht alles rosarot ist.

  2. #2Max am 24.1.2012 01:30

    Lieber Christoph, willkommen im 21. Jahrhundert. Man kann ganz einfach das Ausschalten der Ortungsfunktion deaktivieren und mit einem Passwort schützen!

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren