MyPhoneExplorer: Android am PC verwalten

Den kostenlosen MyPhoneExplorer für Android Smartphones, bzw. dessen Client, habe ich vor kurzem bei der Suche nach einer Sicherungslösung für SMS Nachrichten im Android Market gefunden. Der Client verbindet sich per USB oder WLAN mit der Windows Anwendung über die ihr Kontakte, Termine und SMS verwalten und auch sichern könnt. Auch das Hinzufügen neuer Kontakte und Termine sowie der Versand von SMS Nachrichten über die Anwendung ist möglich.

Wem das noch nicht reicht, kann über den enthaltenen Dateimanager auf das Smartphone und wenn vorhanden auf eine Speicherkarte zugreifen und z.B. Fotos auf den bzw. vom Rechner kopieren. Zusätzlich könnt ihr damit alle, auf dem Smartphone installierten Apps verwalten und eine Liste der Apps als Exceltabelle exportieren. Wenn gewünscht zeigt der MyPhoneExplorer auch Benachrichtigungen zu neuen SMS Nachrichten, Anrufen, Erinnerungen und vielem Mehr an.

Was für den ein oder anderen (sowie auch für mich) interessant sein könnte, ist die Erstellung von Screenshots in voller Auflösung, was ebenfalls mit dem MyPhoneExplorer möglich ist.

    

Der MyPhoneExplorer Client läuft nach dem Start der App im Hintergrund und wartet auf eine Verbindung zur Windows Anwendung. Im Einstellungsbereich des Clients findet ihr jede Menge Einstellungsmöglichkeiten für die verschiedenen Bereiche der Android Verwaltungslösung.

    

Mehr Informationen zum MyPhoneExplorer findet ihr auf der Produktseite.
Die Windows Anwendung kann hier heruntergeladen werden.

Der folgende QR-Code bringt euch zur MyPhoneExplorer App im Android Market:

10 Antworten auf „MyPhoneExplorer: Android am PC verwalten“

  1. Benutze ich auch schon lange. Super Sache auf jeden Fall :)! Vorallem kann man sich darauf verlassen, dass es auch funktioniert. Macht definitiv weniger Probleme als HTC Sync.

  2. Bei mir findet HTC Sync mein Wildfire von Anfang an nicht, obwohl alle Treiber richtig installiert sind. Deswegen bin ich auf MyPhoneExplorer umgestiegen…

  3. Der SMS Versand hört sich ganz interessant an. Muss ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.

    Wobei ich mir Apps mit solch vielen Berechtigungen immer genau anschaue. Bin da immer etwas skeptisch.

  4. @Niljua wie kann Dir denn die Screenshot-Funktion entgangen sein 😉
    @Jeffrey viele Berechtigungen? Da das Gerät nicht gerootet werden muss, sehe ich da keine Probleme. Du?

  5. Hi, also ich erwarte inzwischen aber doch nen Market Link im Post 😉
    https://market.android.com/details?id=com.fjsoft.myphoneexplorer.client

    Zur Software, hat seinen Ursprung eigentlich bei Sony Ericsson Handys und da schon seid Jahren bei mir im Einsatz gewesen.

    Als es dann für Android kam hatte ich daher auch kein Vertrauensproblem bei den Berechtigungen. Es brauch halt Zugriff auf alles, da man alles sichern kann.

    Das SMS Feature funktioniert wirklich tadellos, ich hab es zu Hause super viel an, Handy liegt irgendwie, vielleicht zum Laden, ist per WLAN mit dem PC verbunden und sobald ne SMS kommt, Pop Up auf, Antwort rein und weg.
    Bei neuen SMS werden auch die Kontakte perfekt geladen, mit auto Vervollständigung usw.

    Ganz klar viel besser als Samsung Kies, welches bei meinen Galaxy S eigentlich dabei wäre.

  6. benutze ich auch schon gaaaaaaaaaaaanz lange das programm. echt tolle sache und gute altanative zu den hersteller-progs (pc suite & co)
    toll das du es eiterempfiehlst !

  7. @Björn:

    Ich meine die App also den Client selber. Dieser hat Zugriff auf praktisch alle Elemente auf dem Handy. Kann SMS lesen, versenden oder auch auf die gespeicherten Kontakte zugreifen.

  8. @Jeffrey
    Wie soll das Teil denn alles sichern, wenn es nicht auf alles Zugriff hat?

    Klar wenn ne Uhr Zugriff auf Kontaktdaten will, würde ich mich auch wundern, aber doch nicht bei einem Backup Tool…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.