WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

Nexus Dock – Docking System für Windows

Veröffentlicht am 3.4.2010 Kategorie: Windows 7

Längere Zeit hatte ich nach einer alternative für das Papierkorb Symbol auf dem Desktop gesucht und habe mir dabei unter anderem Nexus Dock von WinStep einmal näher angeschaut.

Das Nexus Dock ist ein kostenloses Docking-System für Windows XP, Vista und 7, dass ähnlich wie bei Apples Betriebssystem beliebige Anwendungen integriert und auf Wunsch auch geöffnete Anwendungen anzeigt. Sehr praktisch finde ich dabei, dass neue Anwendungen einfach per Drag & Drop in die Leiste hinzugefügt werden können und die völlige Flexibilität des Docks.

Für den ein oder anderen vielleicht ganz interessant sind die enthaltenen Module wie die Wettervorhersage, CPU und RAM Anzeige oder die Prüfung auf neue E-Mails.
Nicht zu vergessen die Integration von Startmenü und Papierkorb in Nexus Dock.

Neben einer Menge Designs für das Docking System könnt ihr die Leiste mit verschiedensten Effekten wie z.B. Spiegelung der Symbole, Wasser Reflektion oder einer flüssigen Oberfläche. Auch an welcher Bildschirmseite ihr Nexus Dock anzeigen wollt bleibt euch selbst überlassen und kann im Einstellungsbereich, wie zahlreiche andere Optionen auch, konfiguriert werden.

Fazit: Nexus Dock bietet für mich eine gute Möglichkeit den Desktop von Anwendungs-verknüpfungen freizuhalten und enthält viele nützliche Zusatzfunktionen und schicke Effekte.

Nexus Dock kann hier für 32- und 64Bit Version von Windows heruntergeladen werden.
 


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

Ping- und Trackbacks

13 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Mac am 3.4.2010 16:46

    Ich gehöre zu den Usern, die den Desktop in der Regel frei von Icons hält, außer auf dem Test-PC. Und hier habe jetzt Nexus einmal installiert und ausprobiert. Fazit es macht Spaß mit Nexus mit den wichtigsten Anwendung zu füllen und davon zu starten. Ich werde Nexus über einen längeren Zeitraum weiter ausführen und schauen ob es für den Alltag taugt. Danke für den Tipp. :-)))

  2. #2Manox am 3.4.2010 18:28

    Ein nettes Tool, gibt es aber auch als Rocketdock und da braucht es um einiges weniger an Systemleistung bzw. Ram-Speicher.

    Aber ansonsten sind solche Tools einfach nur super, da die Icons einfach und übersichtlich am Desktop aufgeräumt sind.

  3. #3Rainer am 3.4.2010 20:16

    Ich glaube mir gefällt Rocketdock besser. Wie mein Vorredner bereits schrieb benötigt es weniger Resourcen und ich finde es ist besser konfigurierbar: http://rocketdock.com/

  4. #4Mac am 3.4.2010 20:26

    Da Manox und Rainer geschrieben haben, das viel Speicher verbraucht, habe ich mal nachgeschaut. Bei mir verbraucht Nexus aktuell ca. 14MB nach einer Laufzeit von ein paar Stunden. Viel ist das nicht, bei 4GB Arbeitsspeicher. Ich beobachte das mal weiter. 🙂

  5. #5Andy am 3.4.2010 22:52

    Ich werde Nexus auch mal testen 🙂 Übrigens, Rocketdock unterstützt – so steht es jedenfalls auf deren Webseite – nur 32bit Betriebssysteme 😉

  6. #6Genticus am 4.4.2010 09:22

    @Andy Rocketdock ist ne 32bit Anwendung, läuft aber ohne Probleme auch auf nem 64bit System.
     Zumindest tut sie das bei mir seit 3 Monaten.
     
    14MB ist ja eigentlich noch im Rahmen wie ich finde, wobei die Rocketdock da mit 9MB natürlich besser ist, aber in Zeiten von 2GB Ram und mehr ist das wohl egal 🙂
    Antesten werd ich sie mal, mal schauen ob ich sie als 2. Dock zur Rocketdock nutzen kann und sich so AveDesk überflüssig macht.

  7. #7Loki am 4.4.2010 10:31

    Moin und Frohe Ostern,
    ich habe beide ( rocketdock und Nexus) mal angetestet.
    Mir gefällt Nexus wegen des Umfanges besser allerdings habe ich eine komische Sache:
    Nexus zeigt mir beider RAM Auslastung immer Werte größer 1,17GB an alle anderen Systemprogramme zeigen im Ruhezustand um die 890MB uach wen beide Programme nebeneinander laufen ist es das selbe.
    werde mal forschen woran es liegt.

  8. #8Genticus am 4.4.2010 10:52

    Das Problem kenne ich, allerdings im Vergleich zu Rocketdock und Objectdock.
    Deswegen lasse ich mir das inzwischen mit Rainmeter anzeigen und dann hauts auch hin 🙂

  9. #9Manox am 4.4.2010 13:38

    Wie Genticus schon geschrieben hat ist Rocketdock eine 32 Bit anwendung, läuft aber ohne probs unter einem 64 Bit Betriebssystem.
    Nexus hat bei mir einen Speicher verbrauch von gut 15-20 MB, kommt auf die benutzung und einstellungen an.
    Rocketdock nutzt bei mir nicht mal 1MB im gebrauch. Klar ist es nicht ganz so wichtig bei 8GB Arbeitsspeicher ob nun 1MB oder 20MB, aber für die gleiche anwendung ist das für mich schon ein großer unterschied.

  10. #10Genticus am 5.4.2010 06:00

    Ich hab das jetzt seit gestern Mittag mal verfolgt, so siehts bei mir mit dem Ramverbrauch aus:
     
    Nexus: ~18MB
    Rocketdock: ~4,8MB
    Stardock Objectdock: ~3,2MB
     
    Das sind doch ganz schöne Unterschiede.

  11. #11Mac am 5.4.2010 12:41

    Sicher mögen die Unterschiede der einzelnen  Anbieter im Verhältnis recht groß sein, doch bei 4 GB Ram kann ich das vernachlässigen, dafür habe ich sie ja verbaut. Ausruhen ist nicht. 😀  🙂

  12. #12OOmatrixOO am 5.4.2010 18:07

    ich hab vor ca 1 jahr mal alle möglichen dock applicationen getestet. darunter war auch nexus. aber am ende hab ich mich doch für rocketdock entschieden und selbst paar icons dafür erstellt. 😉
     
    wer mal nen blick riskieren will: http://rocketdock.com/user/62662

  13. #13Genticus am 5.4.2010 19:29

    @Mac Da gebe ich Dir natürlich Recht, ich hab mir meinen Ram auch nicht teuer gekauft damit er nicht genutzt wird. Aber da ich überlegt habe neben Rocketdock noch ne 2. Dock zu nutzen um somit AveDesk abzuschaffen, hab ich mal geschaut. Bisher nutze ich Rocketdock ja nur als Starter für meine Spiele. Für Spiele gibt es übrigens eine Klasse Collection die ich mit Rocketdock benutze:
     
    http://jeno-cyber.deviantart.com/gallery/#Game-Icon-Packs

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren