WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

Silentale jetzt mit LinkedIn Connector

Veröffentlicht am 15.12.2009 Kategorie: Cloud Computing, Webdienste

Silentale, die Cloudbasierte Archivierungslösung für E-Mails, Tweets, Kontake hatte ich bereits vorgestellt. Seit kurzem gibt es zwei neue, sogenannte Connectors die Eure Daten von verschiedenen Diensten in die Cloudanwendung importieren.  Neu hinzugekommen sind AOL und LinkedIn. Da ich selber einen LinkedIn Account habe, musste ich natürlich direkt mal testen, ob meine Kontakte auch importiert werden können und ob die Aggregation der verschiedenen Technologien auch mit LinkedIn gut funktioniert. Um den neuen Connector in Silentale nutzen zu können, müssen Benutzername und Passwort für LinkedIn angegeben werden und einmalig Silentale für die dauerhafte, automatische Kontaktaufnahme mit dem fremden Webdienst freigegeben werden.

Die Einrichtung dauerte, wie bei allen anderen Connectors auch nur ein paar Sekunden. Kurze Zeit später wird die Verknüpfung zwischen Kontakt und LinkedIn Profil im Adressbuch sichtbar. Hat der Kontakt einen Account in allen zu Verfügung stehenden Netzwerken, wird seine gesamte Konversation in der Historie des Kontakts sichtbar.

Wer LinkedIn nicht kennt, es ist eine ähnliche Busiessplattform wie Xing, dass in Deutschland verbreiteter eingesetzt wird. Da LinkedIn aber sehr viel im Ausland vor allem in den U.S.A. genutzt wird, schadet es ja nichts auch dort ein Profil zu besitzen. Schließlich ist Netzwerken heutzutage nicht ganz unwichtig geworden ;).

Mich würde freuen, wenn Silentale auch einen solchen Connector für Xing entwickeln würde, da dies als zweite große Geschäftsplattform sicherlich für viele Sinn machen würde.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren