WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

SMETAR: Wetterinfos in der Taskleiste

Veröffentlicht am 10.9.2011 Kategorie: Windows 7

Im Mai dieses Jahres hatte ich mit WinThunder und Forecaster bereits zwei Tools zur Anzeige der Wettervorhersage im Infobereich der Taskleiste vorgestellt. SMETAR bietet ebenfalls die Möglich-
keit, Wetterinformationen über eine selbst konfigurierbare Stadt anzuzeigen und beschränkt sich im Gegensatz zu den anderen beiden Tools auf das wesentliche, ohne jegliche animierte Grafik.

Sämtliche Einstellungen könnt ihr in SMETAR über eine Konfigurationsdatei erledigen. Für die Aktualisierung der Wetterinformationen nutzt das Tool den Nationalen Wetter Dienst der U.S.A. Dafür müsst ihr zuerst die Webseite des Wetter Dienstes besuchen und den Code für eure Stadt ermitteln. Zusätzlich könnt ihr auch den Aktualisierungsintervall sowie weiter unten die anzuzeigenden Wetterinformationen durch setzen von 0 oder 1 aktivieren bzw. deaktivieren.

Aktualisiert: SMETAR enthält einen Trojaner daher wurden sämtliche Links zum Produkt entfernt!

[via addictivetips]

 


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

6 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1JürgenHugo am 11.9.2011 00:11

    Mann, das ist doch öde – wenn, dann soll auch was passieren. Irgendwann probier ich das HTC wieder mal, vielleicht kriegt der das mal hin…

  2. #2Bjoern am 11.9.2011 09:51

    Sobald was passiert, geht nun mal auch der RAM verbrauch nach oben und dann ist das „gemecker“ ja auch wieder groß. 😀 Daher mal was schlichtes…

  3. #3JürgenHugo am 11.9.2011 11:51

    Ne, ne – GANZ so seh ich das mit dem RAM-Verbrauch nicht. Klar mecker ich da: wenn z.B. ein Prog bei fast ganz gleichem 3x mehr verbraucht als ein anderes.

    Aber ich nutz den RAM jetzt schon, und spar ihn nicht nur… 😛

  4. #4Area30 am 11.9.2011 15:17

    ACHTUNG! Avast meckert gerade, dass die zip-Datei Malware enthält (Infection: win32:Malware-gen). Habe die zip-Datei dann mal bei virustotal.com prüfen lassen. Dort schaut es auch nicht so toll aus. Dort erkennen 17 von 44 Virenscannern einen Trojaner oder Malware bzw. halten den Dateiinhalt für „Suspicious“. Kannst du dazu etwas sagen?

  5. Bjoern am 11.9.2011 15:39

    Dank Dir für die Info. Werde das Überprüfen und den Beitrag aktualisieren.

  6. #5rest am 20.11.2011 00:28

    Avast schlägt auch heute noch an!
    Was also nicht auf false/positiv schließen lässt.
    Weiterhin: Finger weg!

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren