WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

SPAMfighter für Outlook und Thunderbird

Veröffentlicht am 13.11.2010 Kategorie: Windows 7

SPAMfighter ist ein Spamfilter auf Community-Basis für Microsoft Outlook (2000 bis 2010), Outlook Express, Windows Mail (nur 32bit) und Mozilla Thunderbird (2.0, 3.0 und 3.1), der euch völlig automatisch vor unerwünschten E-Mails schützen kann und sich hervorragend in die verschiedenen E-Mail Clients integriert. Die Anti-Spam Software ist für privat Anwender in der Standard Version kostenlos, bietet aber nicht alle Funktionen der kostenpflichtigen Pro Version.

Neben der automatischen Erkennung von Spam-E-Mails können einzelne E-Mailadressen oder auch gesamte Domains manuell mit nur einem Klick blockiert werden. Der enthaltene Sprachfilter kann E-Mails, die aus bestimmten, von euch selbst auswählbaren, Ländern verschickt wurden automatisch als Spam klassifizieren. Sämtliche von SPAMfighter als Spam erkannten E-Mails werden in den verschiedenen E-Mail Clients in einem eigenen Ordner verschoben und können bei Bedarf von euch auch freigeben werden, falls eine E-Mail falsch klassifiziert wurde (false positiv).

Bei der kostenlosen Version wird innerhalb der E-Mail Clients ein kleiner Werbetext angezeigt und es wird automatisch eine Signatur ("Meine Mails sind durch SPAMfighter geschützt…") an jede ausgehende E-Mail angehängt. Auch der in der Pro Version verfügbare Sprachfilter ist nicht vorhanden und einige andere Funktionen sind nur eingeschränkt verfügbar. Wer auf diese Funktionen bzw. Einschränkungen verzichten will, greift zur Pro Version, die ähnlich wie eine Anti-Virus-Lösung auf jährlicher Basis bezahlt wird und auch geschäftlich genutzt werden kann.

 

Fazit: SPAMfighter ist, egal ob für private oder geschäftliche E-Mails, eine klasse Lösung für die Vermeidung von Spam im eigenen Posteingang und bietet durch seine, für die verschiedenen E-Mails Clients verfügbaren Add-Ons, eine gute Integration sowie eine leichte Bedienung.

Mehr Informationen zu SPAMfighter findet ihr auf der Produktseite.
Einen Vergleich der Funktionen der Standard und Pro Version findet ihr hier.

Eine Testversion von SPAMfighter Pro, die nach 30 Tagen für Privatanwender automatisch zur zeitlich unlimitiert nutzbaren Standard Version wird, kann hier heruntergeladen werden.

Hinweis: Ich habe vom Hersteller ein paar Lizenzen der Pro Version von SPAMfighter für euch erhalten die ihr in den nächsten Wochen im Blog gewinnen könnt. Vorbeischauen lohnt sich! 🙂


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

8 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Christopher B. am 13.11.2010 15:42

    Na dann freu ich mich schon auf nächste Woche 🙂

  2. #2Andi am 13.11.2010 15:43

    Ich habe Spamfighter auch schon des öfteren angeschaut, da es aber keine IMAP-Konten unterstützt, kommt es für mich definitiv nicht in Frage (Stand ca. Anfang 2010).
    Schade eigentlich, aber das Tool ist vom Konzept her nicht schlecht.
    Oder kann es inzwischen IMAP?

  3. #3Bjoern am 14.11.2010 00:19

    @Andi nein SPAMfighter geht nur mit POP3. Bei IMAP bleiben die Mails ja auf dem Server daher ist es Protokollbedingt nicht möglich. Dann müsste die Spamerkennung ja in Echtzeit beim Öffnen der Mail ausgeführt werden.

  4. #4Andi am 14.11.2010 11:46

    Hallo Björn,
    schon klar, ich suche nur nach einem Spamfilter für IMAP-Konten. Da ich es bevorzuge von mehreren PCs meine Mail zu lesen, ist IMAP für mich die bessere Wahl. Ich habe auch ein Konto bei GMX für Kleinkram, das dann nur per POP geht. Da ist es immer lästig, wenn ich von verschiedenen Rechnern ältere Mails x-mal hole (weil ich sie auf dem Server lasse).

    Ahh, fällt mir gerade ein: ich kann ja hier ein Pseudo-IMAP-Konto einrichten, auf die die GMX-Mails weitergeleitet werden. Muss ich mal testen….

  5. #5Ralf am 15.11.2010 12:10

    Hallo, habe mir das Tool schon einmal vor ein paar jahren angeschaut. Die Idee die dahinter steckt mag nicht schlecht sein, doch werden hier ja Informationien über eingehende Mails online von dem Dienst ausgewertet. Für alle die nur ein wenig Wert auf Privatsphäre legen kann ich dies daher nicht empfehlen.

  6. #6Bjoern am 16.11.2010 09:16

    @Ralf das machen aber auch Unternehmenslösungen die einen Reputationsfilter beinhalten. Daher sehe ich da keine Verletzung der Privatspähre.

  7. #7Outlook User am 17.11.2010 16:47

    Tja das SPAMfighter keine IMAP Konten verwaltet finde ich sehr schade. Warum eigentlich andere Jun-Filterprogramme können das doch auch.

  8. #8Bjoern am 17.11.2010 16:50

    @Outlook User werde Deine Frage mal an den Hersteller weiterleiten.

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren