WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

TeamViewer für das iPhone

Veröffentlicht am 5.3.2010 Kategorie: Windows 7

TeamViewer hat seine neue Remote Support App für das iPhone veröffentlicht.

Mit der neuen Remote Support App könnt ihr einfach, schnell und sicher PCs und Macs aus der Ferne steuern. Dabei kommt die neue App in zwei verschiedenen Versionen. TeamViewer Free ist für den privaten Einsatz gedacht und wird kostenlos angeboten. Für den geschäftlichen Einsatz benötigt man TeamViewer Pro das über den AppStore für 79,99 € gekauft werden muss.

 

Als Verbindungsart können neben der WLAN Verbindung auch UMTS und HSDPA für die Fernwartung per iPhone genutzt werden. Sollte die Verbindung zu langsam sein, könnt ihr bei jeder Verbindung die Qualität der Übertragung manuell verändern. Durch die Integration der Partnerliste in die iPhone App, seid ihr in der Lage, zuvor gespeicherte Verbindungen mit nur einem Klick zu starten.

Durch das ändern der Darstellungsqualität wird die Reaktion von Maus und Bewegung bei langsamen Verbindungen schneller. Genau wie beim großen TeamViewer Client kann das Hintergrundbild während der Remote Verbindung deaktiviert und dafür ein schwarzes Bild angezeigt werden, was die Arbeit gerade bei einer mobilen Datenverbindung beschleunigt.
Die folgenden beiden Screenshots zeigen die unterschiedlichen Darstellungsqualitäten auf
einem entfernten Windows Rechner und Mac.

 

Funktionen der iPhone App:

  • Sowohl spontaner Support als auch der Zugriff auf unbeaufsichtigte Computer sind möglich
  • Komfortable Steuerung über Multi-Touch Finger-Gesten: Linksklick, Rechtsklick, Drag & Drop, Mausrad, Zoomen, Monitorwechsel
  • Vollständige Tastatur inkl. Sondertasten wie strg, alt, Windows®-Taste
  • Entfernte Computer neustarten
  • Bildschirmauflösung des entfernten Computers während der Sitzung automatisch verringern
  • Integrierte Partnerliste – Sehen Sie jederzeit welche Computer bzw. Verbindungspartner online sind
  • Problemloser Betrieb hinter Firewalls und Proxyservern
  • Höchster Sicherheitsstandard: (256 Bit AES 256 Session Encoding, 1024 Bit RSA Key Exchange)

Fazit: Für eine schnelle Hilfe von Unterwegs oder für den Neustart eines Servers ist die neue iPhone App von TeamViewer ein Mehrwert und spart erheblich Zeit, da nicht erst ein Rechner für die Fernwartung gestartet werden muss. Meiner Meinung nach ist der Preis für die Pro Version, sprich für die geschäftliche Nutzung der iPhone App, zu hoch und sollte sich am Preis der App von LogMeIn orientieren die für die Hälfte des Preises zu haben ist.

Mehr Informationen zur neuen TeamViewer App für das iPhone gibt es hier.

TeamViewer Free, dass für den privaten Einsatz kostenlos ist, kann über den AppStore in iTunes oder direkt per iPhone heruntergeladen werden.

Für den geschäftlichen Einsatz kann TeamViewer Pro ebenfalls im AppStore gekauft und heruntergeladen werden.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

5 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Submac am 6.3.2010 00:51

    Ich hab’s gestern gleich getestet. Die Qualität der Verbindung ist hervorragend. Bisher hab ich eine VPN-Verbindung aufgebaut und bin dann per Remote auf den Rechner. Das war sehr hakelig. Mit Teamviewer läuft die Steuerung absolut rund. Aber wie sieht es mit der Sicherheit aus? Soweit ich das verstanden habe, bauen beide Endpunkte eine Verbindung über die Server von Teamviewer auf. Sollte jemand diese knacken, hat er doch Zugriff auf alles und jeden. Oder liege ich mit der Vermutung daneben? Grüße ausm Schnee.

  2. #2Bjoern am 6.3.2010 13:47

    Deine Vermutung ist nicht ganz richtig. TeamViewer nutzt zur Verschlüsselung ein Verfahren auf Basis eines öffentlichen und privaten Schlüssels und eine verschlüsselte Verbindung zwischen den Clients und dem TeamViewer Servern (AES 256bit Verschlüsselung). Der öffentlichentliche Schlüssel ist den TeamViewer-Servern bekannt der private aber nicht., da dieser nur auf deinem Rechner vorhanden ist.

  3. #3Mike Lowrey am 6.3.2010 19:18

    Neben dem dienen die Teamviewer Server doch auch nur dazu, dass NAT Tunneling zu überbrücken, die Daten sollten genauso wie bei "Hamachi" Peer2Peer ausgetauscht werden.

  4. #4Bjoern am 6.3.2010 21:45

    Genau da bin ich mir nicht so sicher, da Du ab der Premium Version Multi Channel Routing inklusive hast.

  5. #5kwoxer am 13.3.2010 20:28

    TeamViewer ist echt Klasse, bis jetzt nur gute Erfahrungen damit gemacht.

    http://www.kwoxer.de/tutorials/teamviewer/
    Ein gutes Tutorial zu TeamViewer

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren