WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

TrekStor Portable WLAN HotSpot im Test

Veröffentlicht am 16.9.2010 Kategorie: Hardware

In den letzten Tagen hatte ich Gelegenheit den Portable WLAN HotSpot von TrekStor, der mir freundlicherweise zu Testzwecken vom Hersteller zur Verfügung gestellt wurde, auszuprobieren.

Egal ob auf Reisen, im Garten oder auch als Ersatz einer herkömmlichen DSL Leitung ist der kleine WLAN HotSpot problemlos einsetzbar und bietet über eine mobile Datenverbindung, trotz seiner geringen Größe, nahezu die gleichen Funktionen wie man sie von einem normalen Router kennt.

Bis zu 5 WLAN-fähige Geräte wie Notebooks, Netbooks, Smartphones und Tablets können sich mit dem WLAN HotSpot verbinden und völlig unabhängig von Strom und einer Telefonleitung eine Datenverbindung über einen beliebigen Mobilfunkanbieter, egal ob in Deutschland oder einem anderen Land, herstellen. Durch den integrierten Akku kann das Gerät unabhängig von jeglicher Stromquelle mehrere Stunden arbeiten und per Mini-USB Anschluss an jedem Rechner auch wieder aufgeladen werden. Über diesen Anschluss kann der WLAN HotSpot auch als UMTS Modem, beispielsweise für Rechner die über keine WLAN Verbindung verfügen, genutzt werden.

Der integrierte microSD Slot ermöglicht die Verwendung von bis zu 32 GB großen Micro-SD Karten, auf dessen Inhalte alle verbundenen Geräte über einen beliebigen Webbrowser zugreifen können, um Daten von dieser herunterladen oder auch auf dieser abspeichern zu können.

Die Weboberfläche

Wie bei jedem Router erfolgt auch beim WLAN HotSpot die gesamte Konfiguration über eine Weboberfläche. Dort können die WLAN Einstellungen wie SSID (WLAN Name), Authentifizierungs-
typ (WPA, WPA2) oder auch der WLAN Schlüssel angepasst werden. Für die Verwendung mit verschiedenen Mobilfunkanbietern können mehrere Profile (APN, Zugangsinformationen) erstellt und die Art des Verbindungsaufbaus (Automatisch oder Manuell) konfiguriert werden.

 

Für die Vergabe von IP-Adressen an verbundene Geräte ist ein DHCP Server enthalten, der genau wie die IP-Adresse des HotSpots selbst, ebenfalls angepasst werden kann. Die eingebaute Firewall bietet die Möglichkeit, Portweiterleitungen sprich virtuelle Server einzurichten, um beispielsweise den verwendeten Port einer Anwendung an einen verbundenen Rechner weiterzuleiten.

Auch der Empfang und Versand von Kurzmitteilungen (SMS) ist über die Weboberfläche möglich.

 

Fotos vom Portable WLAN HotSpot

 

Die technischen Daten des Portable WLAN Hotspot:

  • Schnelle UMTS/HSDPA-Verbindung (bis zu 7.2 MBit/s)
  • Integrierte Firewall
  • WLAN 802.11 b/g mit WPA/WPA2-Verschlüsselung
  • Konfiguration per Web-Interface
  • Eingebauter microSD-Kartenslot (bis zu 32 GB)
  • Modem-Funktion über USB 2.0
  • 4 Stunden Akkulaufzeit

Fazit: Der kleine Portable WLAN HotSpot von Trekstor macht genau das was er soll und dies Abhängig von der zur Verfügung stehenden mobilen Datenverbindung mit rasantem Tempo. Positiv finde ich die Werksseitig konfigurierte WLAN Verschlüsselung, sowie das das Gerät durch seine geringe Größe auf Reisen nicht viel Platz benötigt und auch im Ausland mit einer Vorort preiswert erhältlichen PrePaid Karte, egal ob als Router oder Modem genutzt werden kann.

Der Portable WLAN HotSpot ist unter anderem erhältlich bei Amazon.de.

Mehr Informationen zum Portable WLAN HotSpot findet ihr auf der Produktseite von TrekStor.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

Ping- und Trackbacks

7 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Ringo (Surf-Stick.net) am 16.9.2010 12:13

    Hey super, das gerät ist eine gute Alternative zum E5 von Huawei. Zu diesem Gerät habe ich nämlich gerade Infos gesucht und bin dann auf dein Blog gestossen. Und schon bist du im Feedreader… 😉

  2. #2Benny am 16.9.2010 12:59

    Passend dazu kann ich diese Website empfehlen:
    http://paygsimwithdata.wikia.com/wiki/Pay_as_you_go_sim_with_data_Wiki

  3. #3Oliver am 16.9.2010 13:19

    Habe den TrekStor Portable WLAN HotSpot
    seit ein paar Wochen!

    Auch im Urlaub in Kroatien mit einer
    T-Mobile HR Simpra

    Internet ohne probleme!!!!

    Nutze Ihn momentan mit einer „Drei“ Karte!

  4. #4Mobilesurfstick am 17.9.2010 08:29

    Hi,
    wir berichten seit einigen Tagen über das Huawei Gerät E5832 wird bei O2 als E5 Wifi Router verkauft.Hier ist unserer Vorstellung und in der Kategorie findest du noch mehr zur Box, falls es interessiert.

    Uns würde interessieren wie dieses Modell bezeichnet wird: E..?
    Modellbezeichnung?

    Weil die Weboberfläche sieht der von Huawei sehr ähnlich.
    Viele Grüße

  5. #5Bjoern am 17.9.2010 11:58

    @Mobilsurfstick die Modellbezeichnung lautet E5830.
    Klar sieht die Weboberfläche der von Huawei ähnlich. Ist ja schließlich auch nur für TrekStor gebrandet. Auch auf der Verpackung ist ein kleines Huawei Logo abgebildet.

  6. #6Mobilesurfstick am 17.9.2010 12:30

    Hi Björn,
    danke für die Info.
    Ups ich hatte es übersehen mit der Huawei Angabe und Logo. Dann ist diese Box gleichzusetzen mit der O2 E5.
    Danke für die Info.
    Super Beitrag:-)
    Lesen Euren News schon lange im Emailabo.

  7. #7Daniel am 1.9.2011 15:31

    Das Teil find ich perfekt für das mobile surfen im Ausland. Im Vergleich zu anderen Modems ist es auch kostengünstiger.

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren