WP Greet Box icon
Wenn Du über neue Beiträge auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere
den RSS Feed, oder folge mir einfach bei Facebook, Google+ oder Twitter.

WHS Outlook für den Home Server

Veröffentlicht am 9.2.2010 Kategorie: Windows Home Server

Wäre es nicht schön, wenn man Outlook nur einmal installieren und lizensieren müsste und auf mehreren Rechnern mit mehreren Benutzern und sogar über das Internet die Office Anwendung nutzen könnte? Genau das ist mit WHS Outlook von TheOfficeMaven möglich!

WHS Outlook ist ein Add-In für den Windows Home Server, das sich über die Home Server Konsole oder über die Home Server Remote Webseite nutzen lässt. Dabei können für jeden der maximal 10 Home Server Benutzer eigene Profile für Outlook angelegt werden.

Mit WHS Outlook Web Access erhaltet ihr Zugriff auf die neusten Mails oder Termine per Internet Explorer vom jedem beliebigen Ort der Welt (eine Internetverbindung vorausgesetzt). Doch das ist nicht alles, durch die enthaltenen Funktionen könnt ihr Daten zwischen Home Server und entferntem Rechner direkt austauschen oder auch E-Mails über den lokalen Drucker ausdrucken.

Die Integration in die Remote Webseite des Home Servers ist vorbildlich und kinderleicht zu bedienen. Abhängig von der Bandbreite kann die Qualität der Verbindung eingestellt werden um dadurch auch bei einer geringen Bandbreite noch eine passable Geschwindigkeit zu erzielen.

Der ein oder andere wird sich nun Fragen, wie bekomme ich denn nun mit, wenn eine neue E-Mail eintrifft so wie es bei einer lokalen Outlook Installation der Fall wäre. Auch hier hat WHS Outlook eine eigene Lösung. Mit dem WHS Outlook Connector, der auf allen Clients installiert werden kann, werdet Ihr über neue E-Mails informiert und könnt damit auch via Internetverbindung direkt Dateien vom Server herunterladen bzw. heraufladen.

Im Einstellungsbereich des Home Servers können die verschiedenen Optionen von WHS Outlook konfiguriert werden. Hier erfolgt auch die Aktivierung und Erstkonfiguration für den Remotezugriff per Webseite. Was mir dabei sehr gut gefällt, ist die Rechtevergabe auf Benutzerbasis. So kann man einzelne WHS Nutzer vom Zugriff ausschließen.

Wer selbst schon einmal mit mehreren Remotedesktop Verbindungen und dem Home Server gearbeitet hat, weiss, dass es bei offenen/getrennten Verbindungen zu Problemen kommen kann, eine weitere Verbindung aufzubauen. Auch dies stellt mit WHS Outlook kein Problem dar, da es automatisch getrennte Remoteverbindungen beenden kann.

Fazit: WHS Outlook macht es möglich, mit nur einer Installation und Lizenz von Microsoft Office Outlook, dieses auf allen Rechnern und sogar über das Internet über die Windows Home Server Konsole und die Remote Webseite zu nutzen. Durch die Möglichkeit für jedes Familienmitglied ein eigens Profil zu erstellen, wird der Home Server zur zentralen Anlaufstelle für E-Mails, Kontakte, Termine und Aufgaben.

Mehr Informationen zu WHS Outlook gibt es auf der Webseite von TheOfficeMaven.

WHS Outlook kann direkt über Add-In Central heruntergeladen, installiert und aktualisiert werden. Alternativ kann eine Testversion hier heruntergeladen werden.

Bei Problemen mit WHS Outlook könnt Ihr im Forum direkt mit dem Entwickler in Kontakt treten.


Empfehle den Beitrag anderen :

Ähnliche Beiträge:

17 Kommentare Kommentar schreiben

  1. #1Mike Lowrey am 9.2.2010 14:36

    Seit wann kann man denn mehr als zwei Konsolen aufrufen?

  2. #2Mirco am 9.2.2010 14:56

    Erinnert mich ein bisschen an das Terminal-Server Prinzip. Das Outlook-Addon ist wirklich sinnvoll, macht es doch den Home-Server zu einem kleinen MailServer :-). Eine Frage steht dein Home-Server im Internet mit fester-IP oder per Dyndns? Weil du schreibst, die Mails kann man auch über das Internet abrufen.

  3. #3Bjoern am 9.2.2010 15:20

    @Mike Lowrey hab ich doch nirgends geschrieben, dass mehr als zwei Terminalsessions möglich sind. Denkst Du denn das dies wirklich eintreten würde?

     

    @Mirco Ich nutze eine dynamische IP. Der Home Server bringt einen eigenen DynDNS Client mit und auch eine eigene Domain xxx.homeserver.com. Alternativ kannst Du aber natürlich auch eine Domain von dyndns.com dafür nutzen, wenn Du es über den Router konfigurierst.

  4. #4Mirco am 9.2.2010 15:25

    @Bjoern Ah danke für die Aufklärung. Musst man für die Domain etwas zahlen oder wird die einem kostenlos zur Verfügung gestellt?

  5. #5Bjoern am 9.2.2010 15:27

    Die Domain die der Home Server mitbringt, sprich xxx.homeserver.com ist kostenlos.

  6. #6Mike Lowrey am 9.2.2010 16:47

    Du hast es nicht explizit geschrieben, aber dies
    "mehreren Rechnern mit mehreren Benutzern und sogar über das Internet die Office Anwendung nutzen könnte?" deutet doch sehr eindrücklich an, dass man auch gleichzeitig daran arbeiten kann, sonst wäre der Lizenzgewinn nahezu nicht mehr vorhanden.
     
    Ich würde ziemlich klar sagen das der Fall das zwei Leute in einem Haus gleichzeitig Mails abfragen wollen häufig auftritt, dass hier eine Terminal Sitzung nicht ausreichend ist, ist dann logisch.

    Vielleicht dazu einen Hinweis hinzufügen, nicht das da Missverständnisse aufkommen 🙂
     

    @ Mirco
    Sie ist nicht nur kostenlos sondern auch inklusive SSL Zertifikat 🙂

  7. #7Bjoern am 9.2.2010 18:09

    @Mike Lowrey über die Remote Webseite (Accountbasiert) können mehr als zwei Verbindungen mit WHS Outlook hergestellt werden. Lediglich der Konsolenzugriff ist auf zwei Verbindungen beschränkt. Somit können mehrere Familienmitglieder WHS Outlook ohne Probleme zur gleichen Zeit nutzen. Mike Craven, der Entwickler von WHS Outlook, hat im Forum von homeserverland.com einen Beitrag veröffentlicht, wie man mehr als zwei Terminal Sitzungen per WHS ausführen kann.

  8. #8Alexander Kent am 9.2.2010 18:23

     
    Es gibt da einen inoffiziellen und un-unterstuetzen weg mehr als zwei Remote Desktop sessions zu unterhalten; dies ist nicht nur fuer den WHS gueltig sonder fuer die ganze Windows Server 2003 family. Leider ist das nicht ganz so einfach, da muss man sich halt die haende hochkrempel…aber fuer so Power User's kann so was sehr nuetzlich sein.
    Hoffentlich kommt Microsoft der sache mehr entgegen in der Zukunft.

  9. #9Patrick am 9.2.2010 20:29

    Da bleib ich doch lieber bei Thunderbird + roundcube (webbasierter E-Mail-Client)

  10. #10Mirco am 9.2.2010 22:20

    Dann habe ich doch noch mal eine Frage. Das Outlook ist für mehre Accounts zugänglich richtig? Und man kann mehrer Konten erstellen richtig? Kann man das Outlook nur einmal für jeden User zur Verfügung stellen oder kann jeder sein eigenes Outlook zugewiesen bekommen?

  11. #11Bjoern am 9.2.2010 23:56

    @Mirco was meinst Du denn mit zugewiesen bekommen? Du kannst mit WHS Outlook für jeden User ein Outlook Profil anlegen. Jedes dieser Profile kann mehrere E-Mailkonten von z.B. web.de, gmx und GoogleMail beinhalten.

  12. #12Andi am 10.2.2010 09:08

    Hallo Björn, wie ist das denn mit der Lizenz von Outlook? Hier wird ja eine Lizenz von mehreren Usern mit mehreren PCs genutzt und das auch noch per Remote. ich denke da an Visio, das man auch nicht per Remote nutzen darf!

  13. #13Mirco am 10.2.2010 13:20

    @Bjoern
    das heißt also alle User nutzen ein Outlook? Ich meine damit, ob es möglich ist jedem Nutzer sein eigenes Outlook zuzuweisen ohne das Profile von anderen darin existieren.

  14. #14Bjoern am 10.2.2010 20:17

    @Andi ist mir nicht bekannt, dass es damit Lizenzprobleme gibt. Müsstest Du aber mal den Entwickler über den Forumlink fragen, wenn Du es genau wissen willst.

     

    @Mirco Outlook ist ja nicht lokal auf den Clients installiert, sondern auf dem Windows Home Server. Die Profile siehste Du ja in Outlook gar nicht.

  15. #15Jonny am 4.4.2010 13:49

    Frohe Ostern erstmal 😉

    ich hätte da auch eine Frage 🙂
     
    Ich möchte mir zuhause auch einen WHS zusammenzimmern.
    Meine Situation:
    -mehrere Clients (3 PCs, 2 Notebooks und Smartphones)
    – einen WHS
     
    Soweit ich nun verstanden habe, wird Outlook aufm WHS installiert. Zusammen mit dem "WHS Outlook"-AddOn kann ich dann über eine Remoteverbindung auf das Outlook am WHS zugreifen.

    Dabei könnte ich mehrere, voneinander unabhängige Profile erstellen, damit jeder "sein" Outlook vorfindet.
    Kann man nun aber auch auf den Clientrechnern Outlook installieren, um dann die Daten mit dem Server zu synchronisieren (insbesondere aufm Notebook wichtig)?
     Sollte dann vom Prinzip wie ein Exchange-Server funktionieren…
    Wahrscheinlich geht das nicht 🙂
    Kann man, wenn das mit Outlook so nicht klappt, wenigstens ein Icon z.B. aufm Desktop erstellen, auf das man ohne irgendwelche Eingaben dann direkt mit dem "WHS-Outlook" verbunden wird?
    Meine Familie ist im Gegensatz zu mir nämlich nicht soooo technikaffin und wenn man da dann noch mit Benutzernamen und Kennwörtern hantieren muß, lassen die das ganz schnell wieder sein 🙂
    Wünschenswert wäre noch, daß zwar alle auf einen Kalender und eine Kontaktdatenbank zugreifen können, aber jeder nur Zugriff auf seine eigene Mailkonten – geht sowas?
    Sorry für die vielen Fragen, aber die Homepage vom Add-On Programmierer gibt nicht sonderlich viel Informationen her. Und mein Englisch ist nicht so trittsicher, daß ich dort diese Fragen stellen könnte..
     
    Vielen Dank schon mal!
    Jonny

  16. #16Bjoern am 4.4.2010 14:06

    @Jonny Dir auch frohe Ostern.
    Um Deine Daten zwischen dem WHS und dem Outlook auf Deinem Notebook abzugleichen benötigst Du so etwas wie SYNCING.NET. Eine Kalender- und Kontaktdatenbank könntest Du mit einer PST Datei in Outlook hinbekommen. Die müsstest Du dann in alle Profile integrieren. Hab allerdings noch nie ausprobiert, ob man dann die PST auch gleichzeitig von mehreren Profilen aus nutzen kann.
    Eine Verknüpfung auf dem Desktop die bereits Benutzername und Passwort enthält ist möglich.
    Wenn Du interesse hast, Frage ich Mike Craven, den Entwickler des Add-Ins, wie das genau funktioniert.
    Melde Dich dann bitte im Forum an, und erstelle zu dem Thema einen kurzen Beitrag (kannst Dich ja auf den Kommentar hier beziehen) im WHS Bereich. Dann kann ich Dir auch direkt Screenshots usw. zur Verfügung stellen.
     

  17. #17Mario am 6.11.2011 23:12

    Hallo

    Habe das Gleiche Prob wie Jonny.

    Ich möchte mir einen WHS machen und habe auch das Prob das ich viel unterwegs bin und meine Termine im Iphone eingebe und sie dann auch gerne auf allen Rechnern sehen will.
    Was brauche hierfür. Bitte um Hilfe

    Danke

    Mario

Kommentare

Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren