AllMyApps – Der App Store für Windows

Ähnlich dem seit kurzem verfügbaren App Store für Mac OS X bietet die Beta Version AllMyApps die Möglichkeit,  Windows Anwendungen automatisch zu installieren bzw. auch zu aktualisieren. Die Auswahl der zu installierenden Anwendungen kann dabei, wie ich bei Mike gelesen habe, über die AllMyApps Anwendung unter Windows aber auch direkt über die Webseite getroffen werden.

Auch wenn die Anwendung selbst und auch die Webseite von AllMyApps bislang nur auf Englisch verfügbar sind, werden die zur Installation ausgewählten Anwendungen (auf jeden Fall alle die ich bisher damit installiert habe) auf Deutsch bereitgestellt. Konzept und Idee gefallen mir bislang.

Um die Anwendung herunterzuladen, ist eine vorherige Registrierung nötig.

Mehr Informationen zu AllMyApps findet ihr auf der Webseite.

4 Gedanken zu „AllMyApps – Der App Store für Windows

  • 14. Februar 2011 um 17:12
    Permalink

    also ich habs mir mal installiert, ich finde es genial, aber es frisst recht viel Arbeitsspeicher und reagiert recht träge!

  • 14. Februar 2011 um 20:23
    Permalink

    Die Idee ist ja recht gut. Mich würde jetzt nur mal interessieren, wie viele Apps/Programme man darüber installieren kann und vor allem welche.
    Denke, werde mich mal am Wochenende in Ruhe damit beschäftigen und dann entscheiden, ob es für mich etwas ist.

  • 14. Februar 2011 um 23:39
    Permalink

    @Gerhard ist ja noch Beta, abwarten was die nächsten Versionen an Verbesserungen bringen.
    @kleiner_Baum laut Webseite kann man aktuell 1548 Anwendungen darüber installieren. Welche Anwendungen enthalten sind, kannst Du Kategoriebasiert per Webseite oder Anwendung anschauen. Eine Suchfunktion ist ebenfalls enthalten.

  • 11. Januar 2012 um 13:21
    Permalink

    Das Programm ist echt klasse, nur der Firefox wurde auf Englisch bei mir installiert. Sonst alles in deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.