Blockierte Dateianhänge in Outlook freigeben

Letzte Woche hatte ich mal wieder ein nettes Problem, dessen Lösung ich Euch nicht vorenthalten wollte. Diesmal geht es um Outlook 2007 und die gesperrten Dateianhänge wie beispielsweise .pst, .vbs. Dateien. Ich finde es ja generell eine gute Sache unsichere Dateien für normale Benutzer zu sperren. Doch aus administrativer Sicht ist es manchmal schon nervig ein erhaltenes VB Skript oder auch ein Outlook Archiv nicht direkt per Tastenklick freigeben zu können. Aber wozu gibt es denn die Registry 😉 Ein kleiner Eintrag reicht aus, und alle von Euch konfigurierten Dateiendungen können als Dateianhang sofort genutzt werden.

Eigentlich sollte jedem Absender der die Warnung oberhalb bekommt klar sein, dass sollte sein gegenüber Outlook einsetzen, er diesen Anhang wohl nicht angezeigt bekommt. Und genau so kommt es dann natürlich auch. Der Empfänger bekommt den Anhang gar nicht erst angezeigt sondern die Meldung:

An dieser Stelle hilft ein simpler kleiner Registrierungseintrag. Bei Windows Vista bzw. Windows 7: Start -> Alle Programme – > Zubehör -> Ausführen. Im Bereich Öffnen den Befehl regedit eingeben und die Benutzerkontensteuerungsmeldung bestätigen.

Nun müsst Ihr nur nach dem folgenden Pfad suchen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\<VERSION>\Outlook\Security

Wichtig: den Pfad \Version\ mit der von Euch eingesetzten Version ersetzen, im Beispiel nutze ich Office 2007 welche die Versionsnummer 12.0 hat.

Unterhalb des Schlüssels Security muss nun eine neue Zeichenfolge mit dem Namen Level1Remove angelegt werden. Als Wert könnt ihr mit Semikolon getrennt auch mehrere Dateiendungen eingeben. Beispiel: .pst;.vbs

Kurz Windows Neustarten, Fertig! Schon habt Ihr ohne viel Schnick Schnack die gewünschten Dateiendungen freigegeben und Outlook zeigt diese auch wieder als Anhang an:

Das ganze Funktioniert übrigens auch mit der Technical Preview von Outlook 2010 😉

9 Antworten auf „Blockierte Dateianhänge in Outlook freigeben“

  1. Hallo,
    super Beitrag…, bei mir sieht die Sache allerdings nicht so aus. Ich habe XP prof. SP3 und die neueste Office2010 beta ( veröffentlicht 19.11.09 ). Da gibt es in der Registry leider keinen Punkt Security…, diverse Formate werden trotzdem gesperrt. Ich würde gerne einen Screenshoot anbieten, aber wie ?

    Gibt es dazu auch Vorschläge ?

  2. @Frank Ich hab den Beitrag aktualisert. Jetzt sollte es auch mit dem angegeben Pfad in der Registry bei Dir funktionieren. Sag bescheid falls es nicht so ist.

  3. @ Frank
    Du sollst den Wert /rechtsklick –> Zeichenfolge selbst erstellen, dann funktioniert es.
    "Unterhalb des Schlüssels Security muss nun eine neue Zeichenfolge mit dem Namen Level1Remove angelegt werden."

  4. @Uwe ich nutze sowohl beruflich Exchange 2007 als auch privat einen Hosted Exchange Account bei beiden funktioniert es mit Outlook 2007. Auf der Basis ist der Beitrag geschrieben.

  5. Sali Björn
    Megatipp und mega-detailliert geschrieben, vielen Dank.
    Habe den Tipp bei Outlook aus Office 2010 eingesetzt => funzt einwandfrei.
    Besten Gruss aus der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.