Das Blog bei Facebook

Neben Twitter ist Facebook die von mir am meisten genutzte Plattform um mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen. Ab sofort ist auch das Blog bei Facebook mit einer eigenen Fanpage vertreten.

Zusätzlich zu den bisherigen Möglichkeiten per RSS Feed, Twitter und Windows Live Alert (Benachrichtigung per Mail oder Windows Live Messenger) über neue Beiträge benachrichtigt zu werden, erfahrt Ihr jetzt auch direkt in Facebook über neues im Blog.

Das ist aber noch nicht alles, was Euch die neue Facebook Fanpage bietet. Neben den aktuellen Beiträgen werde ich in den kommenden Wochen beginnen, Neuigkeiten Rund um Windows über die Fanpage zu veröffentlichen. Wem das immer noch nicht reicht um ein Fan zu werden, in den kommenden Monaten werden exklusive Gewinnspiele für Euch ebenfalls auf der Fanpage starten.

Mehr Integrationen der Facebook Fanpage im Blog folgen in den nächsten Tagen.
Wer Facebook bislang noch nicht ausprobiert oder genutzt hat, jetzt wäre der beste Zeitpunkt. 🙂

Werde jetzt ein Fan bei Facebook!

3 Antworten auf „Das Blog bei Facebook“

  1. Na wenn es sie im Blog gebe wären es ja keine Extras. 😉

    Spaß beiseite, wenn dann geht es um zusätzliche Aktionen in wie weit die nur auf Facebook stattfinden muss ich mir noch überlegen.

    Wie bei jedem Social Network kann man auch bei Facebook entscheiden, wie viele Informationen man von sich selbst preisgibt. Ich möchte nicht wissen was andere Unternehmen, die z.B. in Suchmaschinen und Onlinewerbung machen, so alles an Daten speichern und sammeln.

  2. Oki, Extra ist extra, stimmt schon 🙂

    Aber dieses Facebook ist mir sonderlich suspekt, gerade auch nach dem Insider-Artikel von einem der Entwickler dort der die Woche erschienen ist.
    Mal schauen, vielleicht entwickle ich ja ne multible Persönlichkeit 😉
     
    Ick wünsche Dir noch nen schickes Wochenende 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.