Datenträger-Verwaltung für den Heimserver

Die Festplatten sind meiner Meinung nach die wichtigsten Komponenten eines Heimservers, da dort sämtliche Daten zentral gespeichert werden. Leider bietet die Windows Home Server Konsole keine native Unterstützung für die Anzeige von Informationen zu den eingebauten Festplatten.

Mit dem Add-In zur Datenträger-Verwaltung für Windows Home Server  von Tentacle Software habt ihr einen perfekten Überblick über den Zustand und die Aktivitäten der einzelnen Festplatten bzw. des gesamten Festplattenspeichers eures Heimserver und das sogar Dreidimensional.

Die dreidimensionale Ansicht auf der rechten Seite des Add-Ins nennt sich Drahtmodell und kann durch Vorlagen für verschiedene Hardwareprofile die genaue Lage der einzelnen Platten innerhalb des Gehäuses darstellen. Wer ein wenig damit spielen möchte, kann per Maus das Modell in alle Richtungen drehen bzw. das Modell vergrößern und verkleinern. Auf der Webseite von Tentacle Software findet ihr jede Menge Vorlagen für die unterschiedlichsten WHS Gehäuse.

Die Detailansicht des Add-Ins liefert jede erdenkliche Information zu den einzelnen Festplatten mit einer grafischen Anzeige der Volumenbelegung und Diagramm des verwendeten Speicherplatz.

Im Einstellungsbereich der Datenträger-Verwaltung kann eine neue Vorlage für das Drahtmodell importiert oder ein vorhandenes Modell angepasst werden. Desweiteren können Warnwerte konfiguriert werden, ab der das Add-In den Speicherzustand einer Festplatte im Drahtmodell mit gelb bzw. rot kennzeichnet. Die voreingetragenen Werte bewirken, dass bei mehr als 75% Speicherauslastung die Farbe der entsprechenden Festplatte im Modell von grün auf gelb wechselt. Bei einer Überschreitung von mehr als 90% wechselt die Farbe zu rot.

 

Fazit: Sam Wood, der Entwickler des Add-Ins hat sich sehr viel Mühe bei der neuen Version der Datenträger-Verwaltung gegeben. Herausgekommen ist eine schnelle und übersichtliche Erweiterung für den Windows Home Server, die euch neben allen wichtigen Informationen über das integrierte 3D Modell einen schnellen Überblick im Falle eines Festplattenausfalls bietet.

Mehr Informationen und Screenshots zum Datenträger-Verwaltungs Add-In für Windows Home Server findet ihr auf der Produktseite von Tentacle Software.

Die Datenträger-Verwaltung für Windows Home Server kann direkt über Add-In Central heruntergeladen, installiert und aktualisiert werden. Alternativ kann das MSI Paket hier heruntergeladen werden.

3 Gedanken zu „Datenträger-Verwaltung für den Heimserver

  • 31. März 2010 um 12:43
    Permalink

    Na, zu viel WLAN gefrühstückt?
    Es handelt sich mitnichten um ein DrahtLOSmodell, sondern nur um ein Drahtmodell. 😉

    In der Tat ein nettes AddIn, aber leider seit der neuen Version nicht mehr kostenfrei.

  • 31. März 2010 um 12:49
    Permalink

    😀 Hey danke. Aber du musst zugeben, ich hab das strikt durchgezogen. 😉

    Ist jetzt korrigiert.

    Bei soviel Arbeit die Sam in die neue Version investiert hat, kann ich auch ein wenig verstehen, dass er ein wenig Geld dafür haben möchte.

    Geh doch am Sonntag hier im Blog auf Ostereier suche, da gibt es das Add-In für zwei Suchende zu gewinnen. 🙂

  • 1. April 2010 um 17:01
    Permalink

    Leider ist das Addin nicht mehr kostenlos! Hier ein Auszug aus dem Blog: "The other major change is that we’re going professional. Disk Management will no longer be free."
    Ok, 10$ ist nicht wirklich viel, sollte aber der Vollständigkeit genannt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.