Die eigene Webseite schützen mit Safe Links

Ihr betreibt selbst einen Blog, Forum oder eine Webseite und habt viele ausgehende Links? Dann könnte euch Safe Links, ein neuartiger und kostenloser Webdienst von F-Secure interessieren. Mit Safe Links werden sämtliche ausgehenden Links innerhalb eurer Seite auf eine mögliche Gefährdung überprüft und die Seite vor versuchten Links geschützt. Das Posten von verseuchten Links von Nutzern in Blog-Kommentaren oder Foren ist einer der Hauptgründe dafür, dass eure Webseite von Suchmaschinen geblockt werden und vor dem euch Safe Links schützen kann.

Einmal in eure Seite, Blog oder Forum eingebunden, zeigt Safe Links den Besuchern eindeutige Sicherheitsbewertungen für alle Links auf jeder neu geladenen Seiten an und liefert euch als Betreiber eine einfache Statistiken zur Linksicherheit eurer Website auf der Safe Links Webseite.

Safe Links in eure Seite einzubinden, geht ganz einfach:

  1. Hier für den Service registrieren.
  2. Webseiten hinzufügen, die mit Safe Links auf gefährliche Verlinkungen überprüft werden soll
  3. Den Javascript-Aufruf, der für euch generiert wird, in den HTML-Code jeder Seite einfügen
    (bei WordPress z.B. in die header.php des Themes eintragen)

Wichtig: Da Safe Links aktuell noch Beta Status hat, benötigt ihr einen Share Code den F-Secure mir zur Verfügung gestellt hat. Nach erfolgreicher Registrierung für Safe Links schickt eine E-Mail mit dem folgendem Share Code an share-code@f-secure.com: EIWXFU

Wie in den oberen Screenshots zu sehen, hab ich das Ganze mal im Blog getestet und konnte keinerlei größere Verzögerung beim Laden der Hauptseite bzw. einzelner Beiträge feststellen. Wer also selbst überprüfen will, ob alle ausgehenden Links seiner Seite, von Forenbeiträgen oder auch Kommentaren wirklich sicher sind, sollte Safe Links auf jeden Fall mal ausprobieren und testen.

Mehr Informationen zu Safe Links findet ihr im Beta Bereich der F-Secure Webseite.

3 Gedanken zu „Die eigene Webseite schützen mit Safe Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.