Facebook-Chat auf dem Desktop

Mit FacebookDiscovery holt ihr den Facebook-Chat direkt auf Euren Desktop.

Im klassischen Instant Messaging Design werden Euch alle Freunde die Online sind nach der Anmeldung bei FacebookDiscovery angezeigt. Der Facebook Client ist kostenlos, sehr schnell, verbraucht nur wenig Arbeitsspeicher (ca. 25MB) und bietet eine Integration in den rechten Bereich der Taskleiste, so dass er auch nicht weiter stört wenn man ihn nicht benötigt.

 

Neue Status Updates für Facebook können direkt über den Client geschrieben werden.

Ob neue Freunde Online sind zeigt der Client auf ähnlich Weise, wie man es auch von Skype, Windows Live Messenger oder Yahoo Messenger kennt.

Im Einstellungsbereich können die verschiedenen Benachrichtigungen konfiguriert werden.

FacebookDiscovery ist für 32bit und 64bit Systeme verfügbar.

13 Gedanken zu „Facebook-Chat auf dem Desktop

  • 14. Februar 2010 um 19:02
    Permalink

    Braucht KEIN Mensch. Facebook unterstützt XAMPP (Jabber) und damit fast jeden nativen Client.

  • 14. Februar 2010 um 20:34
    Permalink

    Hi Björn,
    wann gibt es bei Dir denn mal wieder eines Deiner legendären Gewinnspiele. Habe (leider zu spät) gesehen, dass Du Weihnachten so einiges am laufen hattest 😉 PS: Hätte gern am Snagit-Gewinnspiel Teil genommen 🙂
    Meine besten Wünsche!

  • 14. Februar 2010 um 21:20
    Permalink

    @caschy nutze nur den Live Messenger, daher find ich den Client ganz praktisch.

    @Wundheiler also ich würd ja in den nächsten Wochen mal auf der Lauer liegen…

  • 14. Februar 2010 um 21:27
    Permalink

    @Björn: Klasse, ich habe bereits meine Lauerstellung eingenommen 😉

  • 14. Februar 2010 um 21:34
    Permalink

    @Bjoern
    Guck dir mal Pidgin an, dann kann man sich auch den Live Messenger sparen – außer man brauch Audio/Video Support.

  • 14. Februar 2010 um 22:08
    Permalink

    @ Mike
    Das kann Digsby ebenso und das sogar schöner.
    Nix gegen Pidgin, aber diese GTK Oberfläche passt sich nicht vernünftig in Win7 ein wie ich finde.

  • 14. Februar 2010 um 23:05
    Permalink

    Naja es gibt gute Dinge, und welche, die Die Welt nicht braucht 🙂
    Mir reicht schon der Facebook spam von tausenden Anwendungen, da bin ich froh mein Desk sauber zu haben 🙂

  • 15. Februar 2010 um 10:48
    Permalink

    @ Genticus
    Okay, also das Pidgin nicht besonders in Windows integriert ist würde ich ja unterstützen, aber Digsby als wirklich passender bezeichnen…. sorry ne die Screenshots sprechen da eine andere Sprache…
    Aber vielleicht kann man ja mal den Entiwcklern von Seesmic sagen wie schön so ein IM Client wäre.

    Wobei eigentlich träume ich ja immer noch davon das Outlook (oder Thunderbird mit ordentlichem Kalender) wirklich mal alles an Kommunikation abwickeln kann.
    Ob so ein Add In machbar ist? *grübel*

  • 15. Februar 2010 um 15:51
    Permalink

    Oki, ich weiß natürlich nicht wie die Screenshots alleine auf einen wirken, da ich das Programm seit langem einsetze und mich dran gewöhnt habe.
    Pidgin habe ich unter Linux gerne genutzt, wobei ich da in letzter Zeit mehr und mehr zu Kopete übergegangen bin.
     
    Aber Geschmäcker sind verschieden und es gibt reichlich Auswahl 🙂

  • Pingback: InstantMessaging-Tool für Facebook

  • 5. April 2011 um 19:45
    Permalink

    Hallo, habe facebook Discovery gerade installiert, aber kann mich nicht anmelden, entweder kommt die Meldung, das mein Passwort ungültig ist oder Post from ID is null… was kann ich machen, damit es funktioniert???

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.