GMDesk: Google Apps auf dem Desktop

GMDesk, eine auf Adobe Air basierende Anwendung die Google Dienste wie Mail, Kalender, Docs, Maps, Reader und Picasa unter einer Haube vereint, hatte ich mir im letzten Jahr bereits angeschaut, allerdings habe ich zu diesem Zeitpunkt noch Hosted Exchange genutzt und somit war das Ganze eher uninteressant für mich. Doch macht eine solche Anwendung wirklich Sinn?

Da ich Google Apps hauptsächlich per Outlook, iPhone bzw. Android und wenn nötig per Weboberfläche nutze, sehe ich für mich persönlich keinen Sinn an einer Anwendung die ich durch mehrere Tabs im Browser ähnlich lösen kann. Aber vielleicht ist es ja etwas für den ein oder anderen, daher einfach mal ausprobieren und selber eine Meinung über GMDesk bilden.

Im Einstellungsbereich von GMDesk könnt ihr zwischen dem "normalen" Google Dienst mit einer *@googlemail.com Adresse und der Nutzung über die eigene Domain mit Google Apps wechseln. Bei der Verwendung von Google Apps müsst ihr lediglich den Name eurer Domain eintragen.

Die aktuelle Version von GMDesk könnt ihr hier herunterladen.

Hinweis: Für die Installation muss Adobe Air installiert sein.

[via addictivetips.com]

6 Gedanken zu „GMDesk: Google Apps auf dem Desktop

  • 17. Februar 2011 um 19:16
    Permalink

    Dann mach ich mir lieber eine Anwendungsverknüpfung mit Google Chrome.

  • Pingback: Tweets that mention GMDesk: Google Apps auf dem Desktop | Bjoerns Windows Blog -- Topsy.com

  • 18. Februar 2011 um 18:45
    Permalink

    Ich nutze die Google Apps ausschliesslich mit Chrome und für mich macht das überhaupt keinen Sinn.
    Da kann man gleich die Google Apps-Desktop-Funktionen runterladen…

  • 18. Februar 2011 um 18:51
    Permalink

    @Danny Du meinst Google Gears bzw. die Offline-Funktion in Chrome oder?

  • 20. Februar 2011 um 21:03
    Permalink

    Nee, im Interface von Google Apps kann man sich die “ Google Apps-Desktop-Funktionen“ herunterladen.
    Letztendlich sind das Desktop-Verknüpfungen mit denen man direkt auf Google Mail, Google Text & Tabellen und/oder Google Kalender zugreifen kann.

  • 21. Februar 2011 um 12:11
    Permalink

    Danke Bjoern für den Beitrag. Habe die Funktion ausprobiert und bin begeistert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.