HomePipe – Media Streaming von überall

Ihr sucht eine Möglichkeit, eure heimischen Mediendaten Unterwegs zu nutzen? Dann ist vielleicht HomePipe genau die Richtige Lösung für euch. HomePipe ist nach eigenen Angaben die erste konsumerbasierte Cloudlösung für den einfachen und kostenlosen Zugriff auf eure Bilder, Musik und Videos per Webbrowser, iPhone und Android Smartphone, die auch auf dem WHS läuft.

Für das Streamen von Bildern, Musik und Videos gibt es mittlerweile eine Menge Lösungen auf dem Markt, die in der Lage sind Mediendateien vom heimischen PC (oder auch mehreren) von Unterwegs per Browser oder Smartphone zu nutzen. Leider bieten die meisten Lösungen sogenannte Agents auf Basis von Anwendungen, die nur dann ausgeführt werden, wenn man
am Rechner oder auch Home Server der die Mediendaten bereitstellt auch angemeldet ist.

Auch HomePipe bietet zwar einen solchen Agent benötigt diesen aber nicht für das Streaming. Während der Installation der HomePipe Client-Software wird ein Dienst installiert, der die Funktion auch bei abgemeldetem Benutzerkonto ermöglicht und ist somit auch für den Windows Home Server eine interessante, einfach Einzurichtende und vor allem kostenlose Lösung darstellt.

Nach erfolgreicher Registrierung bei HomePipe könnt ihr die Agents für die verschiedenen Betriebssysteme herunterladen bzw. findet auch Informationen über die Smartphone Apps. Im oberen Bereich dieser Seite werden euch die bereits installierten Agents und deren On- bzw. Offlinestatus angezeigt. Unter Windows 7 hatte ich Probleme, den normalen Agenten zu installieren. Für diesen Fall findet ihr auf der Webseite einen Agent als ausführbare Datei, der nicht installiert werden muss und mit der von mir getesteten 64-Bit Version von Windows 7 läuft.

Die Weboberfläche ist übersichtlich gestaltet und zeigt im linken Bereich die verschiedenen Rechner. Dort können auch jeglicher, auf dem Rechner vorhandene Ordner für den Zugriff ausgewählt und dessen Inhalte dann im rechten Bereich der Weboberfläche dargestellt werden.

 

Fotos könnt ihr über die HomePipe Weboberfläche einzeln oder als Diashow betrachten oder herunterladen und auch direkt bei Facebook veröffentlichen. Musiktitel könnt ihr einzeln oder auch nach eurer eigenen Auswahl nacheinander abspielen. Abhängig vom verwendeten Videoformat benötigt ihr ein Browser Add-On für die Wiedergabe, die aber auch hervorragend Funktioniert allerdings ein wenig Zeit für das Zwischenspeichern eines Videos in Anspruch nimmt.

 

Für den mobilen Zugriff steht eine kostenlose iPhone und Android App bereit, die ebenfalls den gleichen Zugriff auf die Mediendateien wie die Weboberfläche bietet. Allerdings lassen sich über die Smartphone Apps keine neuen Ordner für den Zugriff konfigurieren wie per Webbrowser.

   

Fazit: Klasse Streaming Lösung die den Zugriff auf Bilder, Musik und Videos egal ob vom Mac, Windows PC oder auch Windows Home Server per Browser, iPhone oder Android Smartphone.

Mehr Informationen zu HomePipe findet ihr auf der Webseite.

5 Gedanken zu „HomePipe – Media Streaming von überall

  • 12. September 2010 um 15:17
    Permalink

    Hm, wie waere es noch mit einem Link?

  • 12. September 2010 um 15:21
    Permalink

    Danke für den Hinweis. Nun haste Deinen Link. 🙂

  • 12. September 2010 um 16:17
    Permalink

    Gute Idee, bin aber mit meiner NAS Lösung eigentlich völlig zufrieden.

  • 15. Februar 2011 um 09:41
    Permalink

    Moin .. wie installier ich das eigentlich auf nem WHS ?? Werden die Streams vom WHS dann über den Homepipe Server im Internet weitergeleitet ?? Oder wie muss ich mir das System vorstellen ??

  • Pingback: HomePipe: Mediastreaming auf Telefon und Rechner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.