Icons erstellen und bearbeiten mit IcoFX

IcoFX ist ein kostenloser und portabler Editor für die Bearbeitung und Erstellung von Icons in einer beliebigen, von euch selbst konfigurierbaren Größe. Das Tool kann aus jeder normalen Grafik ein Icon erstellen und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, bereits vorhandene Icons zu bearbeiten bzw. zu ändern. Für diesen Zweck stehen eine Menge Werkzeuge und Funktionen zur Verfügung.

Besonders gut gefällt mir, dass der Editor neben dem extrahieren von einzelnen Icons aus Ressource Dateien (*.dll) auch das Hinzufügen von Icons zu einer solchen Datei unterstützt.

Neue Icons können automatisch für Windows oder auch für den Mac optimiert werden, so dass man sich nicht erst mit den verschiedenen, vom Betriebssystem unterstützten Größen eines Icons beschäftigen muss. Unabhängig davon könnt auch selbst die Größe eines Icons definieren.

Mehr Informationen zu IcoFX findet ihr auf der Produktseite.

Neben der portablen Version von IcoFX, die hier heruntergeladen werden kann, ist auch eine normale Version zur Installation unter Windows verfügbar, die hier heruntergeladen werden kann.

4 Gedanken zu „Icons erstellen und bearbeiten mit IcoFX

  • 10. November 2010 um 22:32
    Permalink

    Jap IcoFX rockt, wenn es um Icons geht. Hab ich letztens auch getestet und vorgestellt, nicht übel.

  • Pingback: Tweets that mention Icons erstellen und bearbeiten mit IcoFX | Bjoerns Windows Blog -- Topsy.com

  • 7. Dezember 2020 um 16:48
    Permalink

    Moinsen,

    ich mache mit IconFx auch die ersten Gehversuche. In Summe ist das Rool ganz brauchbar.

    Was bei mir nicht funktioniert ist das Anwenden eines Farbverlaufes auf eine Kontur z.B. Kreis.

    So wie ich es in der Beschreibung geleden habe soll ich einen gezeichneten Shape markieren und dann den

    gewünschten Farbverlauf klcken. Das funktioniert aber nicht oder habe ich einen Denkfehler?

    Ich habe jetzt so fest alles an Klickkombinationen durch.

    Bei den YouTube Beiträgen zu IconFX wird das Anwenden eines Farbverlaufes nicht gezeigt.

    Hat jemand eine Idee?

    Gruss Hein_nieH

  • 7. Dezember 2020 um 17:05
    Permalink

    … Problem gelöst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.