Jing lernt zwitschern

Über Jing, die kostenlose Anwendung von Techsmith zur Erstellung von Screenshots und bis zu 5-minütige Desktopvideos (Screencasts), hatte ich bereits berichtet. Seit gestern ist eine neue Version verfügbar, die den erstellten Screenshot oder das Desktopvideo direkt bei Twitter veröffentlichen kann. Dabei übernimmt Jing jegliche Arbeit, es lädt die Datei automatisch auf Screencast.com hoch und erstellt eine gekürzte URL für den Tweet. So können nun auch mit Jing auf einfache Art und Weise Desktopinhalte in einer Twitter Konversation integriert werden.

Hier ein Beispiel wie erstellte Screenshots und Videos damit versendet werden können:

Um die neue Integration von Twitter zu nutzen, müsst Ihr im Einstellungsbereich von Jing einmalig eine PIN für die Authentifizierung von Jing für Euren Twitter Account freischalten.

Die Veröffentlichung der Videos bei YouTube bleibt aber weiterhin der Pro Version vorbehalten.

2 Gedanken zu „Jing lernt zwitschern

  • 9. Dezember 2009 um 14:25
    Permalink

    Danke für die Erinnerung an dieses Tool. Habe es seit 2007 aus den Augen verloren 🙂

  • 9. Dezember 2009 um 18:40
    Permalink

    Gern geschehen 🙂

    Wie ich soeben gesehen habe, hast Du ja auch was dazu geschrieben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.