Kontextmenu Creator 1.0 verfügbar

Wie man einen eigenen Kontextmenüeintrag manuell anlegt, habe ich im Blog bereits beschrieben. Sascha Hasselbach, der vor wenigen Tagen bereits das kleine Tool Background Changer entwickelt hat, bringt Euch nun das nächste kleine Tool.

Mit Kontextmenu Creator ist es kinderleicht einen eigenen Eintrag für das Kontextmenü zu erstellen oder auch zu löschen. Der Name der Anwendung, wie er im Kontextmenü angezeigt werden soll, kann dabei selbst frei gewählt werden. Der dort eingetragene Standardwert ist der Name der ausführenden Anwendungsdatei.

Im hier gezeigten Beispiel habe ich Camtasia Studio und Snagit in das Windows Kontextmenü integriert. Beim anlegen der neuen Einträge wurde automatisch das Anwendungssymbol hinzugefügt:

Genauso einfach wie das Hinzufügen von neuen Einträgen, ist auch das Löschen vorhandener Einträge. Dabei muss lediglich der entsprechende Eintrag per setzen ds Häckchens ausgewählt werden.

Kontextmenu Creator 1.0 steht ab sofort im Downloadbereich für Euch zur Verfügung.

5 Antworten auf „Kontextmenu Creator 1.0 verfügbar“

  1. Wirklich hilfreich das Tool, so brauch man nicht alles in die Taskbar oder auf den Desktop ablegen und trotzdem hat man einen schnellen Zugriff auf seine Tools.

  2. Also einen Eintrag ins Rechtsklick-Menü auf dem Desktop habe ich hin bekommen.
    Aber wie bekommt man nun einen Eintrag ins Rechtsklick-Menü auf ein Programmicon direkt hin?
    Z.B. möchte ich ins Kontextmenü von Chromium den portablen Updater von Caschy/Bene stecken.

  3. @nixdagibts die Kontextmenüerweiterung mit Background Changer funktioniert nur für den Desktop. Machbar wäre es auch für einen rechts Klick im Windows Explorer. Bei anderen Anwendungen muss die Anwendung selbst eine Erweitertung per Registrierungsschlüssel unterstützen. Bei Crhomium wüsste ich nichts wie es machbar wäre. Du bräuchtest dann auch für jede Anwendung einen eigenen Pfad in der Registry.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.