Lebensdauer einer Solid State Disk überprüfen

Kurzer Tipp für alle Besitzer einer Solid State Disk, die ja im Gegensatz zu einer herkömmlichen Festplatte bekanntlich nur eine gewisse Anzahl an Lese- und Schreibzyklen durchführen kann. Mit SSDLife Free erhaltet ihr Informationen, wie Lange die SSD bereits im Einsatz ist und wie häufig diese eingeschaltet wurde. Aus den gesammelten Werten ermittelt das Tool eine geschätzte Lebensdauer der SSD, so dass ihr einen ungefähren Eindruck des aktuellen Zustands erhaltet.

Im Unterschied zur kostenpflichtigen Pro Version könnt ihr mit SSDlife Free nur eine SSD (die Pro Version kann mehrere Disks) überprüfen und erhaltet auch keinerlei S.M.A.R.T. Informationen.

Mehr Informationen zu SSDlife Free findet ihr auf der Produktseite.

SSD Life Free könnt ihr hier herunterladen.

[via into windows]

11 Gedanken zu „Lebensdauer einer Solid State Disk überprüfen

  • 29. Mai 2011 um 15:57
    Permalink

    Meine hält bis 2021/22 – hat das „SSDlife Free“ vor kurzem „gesagt“. Hoffentlich halte ich überhaupt so lange durch…(das ist auch ironisch gemeint – in Wirklichkeit hoff ich das stark, zumindest bei mir…)

    Ich hab übrigens OCZ.

  • 30. Mai 2011 um 10:05
    Permalink

    Hmm, Deine hält 2 Jahre länger als meine? Wie lang haste die denn schon?

  • 30. Mai 2011 um 12:12
    Permalink

    November 2010. Mann – das sind doch alles nur „Mutmaßungen“ von dem Tool: deine kann 20 Jahre halten, meine morgen kaputtgehen.
    So ist das mit „Extrapolieren in die Zukunft“ eben.
    Das sind alles Wahrscheinlichkeiten – keine Wahrheiten…

  • 30. Mai 2011 um 12:57
    Permalink

    Na das ist mir schon klar.

  • 30. Mai 2011 um 17:45
    Permalink

    work time 555 hours, powered on 136 times, est. lifetime 8 years 11 months
    OCZ Vertex 2 – Kaufdatum 11.03.2011
    das flasht mich schon ein bisschen, dass ich meinen PC seit 11. März so oft eingeschalten habe.

  • 30. Mai 2011 um 18:56
    Permalink

    @Santhrax:
    6,93 Std/Tag – das is doch nix! Bei mir sind das aktuell 11,08 Std/Tag – mich wundert das aber nicht. Ich sitz häufiger hier…

  • 30. Mai 2011 um 21:31
    Permalink

    Danke für den Tipp. Hab das schon mal drauf gehabt aber als Demo.
    So wie es aussieht gibt meine als erstes den Geist auf (23.12.2019).
    Andererseits, rechtzeitig zu Weihnachten 🙂
    Dann hau ich erst mal die neue OCZ Vertex 25 an SATA 5 rein und lese/
    schreibe mit 10GB/s.
    Und dann zocke ich Solitaire!
    Hab die erste Vertex und bin bei 92%, 2273 Stunden Betrieb.

  • 30. Mai 2011 um 21:56
    Permalink

    Vertex 2 Okt/Nov 10 mit 34. 2368 Std. Sach mal einer, wenn er die Vertex 3 mit 120/240 hat.
    Denke drüber nach: Vertex 2 von PC1 > PC2, Vertex 3 neu in PC1. Hmm, hmm.

  • 30. Mai 2011 um 22:08
    Permalink

    Hmm irgendwie habt ihr alle OCZ, da steh ich mit meiner Corsair ja alleine da.
    @JürgenHugo warum eigentlich 240G? Reicht Dir die 120er nicht aus für OS und Programme?

  • 30. Mai 2011 um 22:23
    Permalink

    @Björn: „warum eigentlich 240G?“ – ne, 120GB langt „doppeldicke“ – netto brauch ich momentan 27 GB + 8 GB pagefile.
    Mich interessiert das nur – wenn, dann nehm ich die 120GB. Dann wird PC2 was fixer, und ich kann 2 Fliegen mit einer Klappe. Liegt wohl so um 230, die Vertex 3/120 GB.
    Nur das 2-malige fiese „Um/An/Weg/Hin/-kabel-Chaos – davor graut mir…

  • 27. Juli 2011 um 14:38
    Permalink

    Es gibt auf passmark.com das Programm DiskCheckup, das für privaten Gebrauch kostenlos ist und auch Smart-Infos für SSDs ausgibt.
    http://www.passmark.com/ftp/diskcheckup.exe

    Ich benutze es selbst und bin sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.