Mehr Performance mit AppBooster 2.0

Besonders für die Gamer unter euch interessant, ist AppBooster 2.0 von appsmaker, das als kostenlose Basic sowie als kostenpflichtige Pro Version erhältlich ist. Der ein oder andere wird das folgende Problem sicherlich kennen, ihr seid gerade sehr weit in einem Spiel gekommen und plötzlich meint eine im Hintergrund laufende Anwendung, euch über eine neue Version oder ein Update zu informieren, wodurch das Spiel unterbrochen wird. Genau dafür gibt es AppBooster!

Mit AppBooster 2.0 deaktiviert ihr mit einem Klick alle unnötigen Prozesse und sorgt so nicht nur für einen Leistungsschub des Rechners, sondern auch nervige Meldungen von, im Hintergrund laufende Prozesse und Windows Anwendungen während des Spielens einfach zu unterdrücken.

Die Pro Version enthält viele Funktionen die bei der Basic Version nicht enthalten sind, wie den Internet Booster, mit dem ihr, mithilfe eines Assistenten mehr Leistung für Downloads und Online-Games erhalten könnt. Ebenfalls nur in der Pro Version ist eine integrierte Defragmentier-
ung mit einem 3-Zonen-Algorithmus. Dieser beschleunigt das Laden von großen Spiel-Daten und temporären Dateien und ist damit laut Hersteller Ideal für Gaming und Video/Grafikbearbeitung.

Neben der Integration in den Infobereich der Taskleiste bringt AppBooster 2.0 eine Minianwendung für das schnelle Starten des Booster-Modus mit einem zuvor erstellten Profil.

Fazit: AppBooster 2.0 macht das System bereits in der kostenlosen Basic Version temporär um einiges schneller. Wer alle Funktionen und noch mehr Performance haben möchte, erhält mit der Pro Version ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und kann auf bis zu 3 Rechner eingesetzt werden.

Mehr Informationen zu AppBooster 2.0 sowie einen Vergleich zwischen den enthaltenen Funktionen der Basic und der Pro Version findet ihr auf der Produkseite von appsmaker.

Eine 14-tägige Testversion von AppBooster 2.0 Pro kann hier heruntergeladen werden.

3 Antworten auf „Mehr Performance mit AppBooster 2.0“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.