Microsoft Office Web Apps 2010

Zeitgleich mit Office 2010 hat Microsoft auch die Office Web Apps 2010 veröffentlicht. Da ich mich derzeit unter anderem mit Microsoft Office SharePoint Server 2010 beschäftige, habe ich mir auch die Office Web Apps in Bezug auf den Einsatz im Unternehmen einmal näher angeschaut.

Die Office Web Apps 2010 sind eine Erweiterung für SharePoint 2010 und bieten, genau wie bei Windows Live die Möglichkeit, ein Word Dokument, ein Excel Sheet oder auch eine PowerPoint Präsentation per Webbrowser zu bearbeiten ohne, dass das Office Paket installiert sein muss.

Da SharePoint in der neuen Version Silverlight Elemente enthält und weniger auf Funktionen des Internet Explorers abzielt, können die Office Web Apps (genau wie SharePoint 2010 selbst auch) im vollen Funktionsumfang auch mit anderen Browsern als dem Internet Explorer genutzt werden.

Abhängig von den Einstellungen einer Dokumenten-Bibliothek können neue Word, Excel und PowerPoint Dateien direkt in SharePoint 2010 erstellt und anschließend über die Office Web Apps bearbeitet werden. Allerdings steht bei den drei Webanwendungen nicht der gleiche Funktions-umfang zur Verfügung, wie es bei den Windows Anwendungen im Office Paket der Fall ist.

Für das schnelle formatieren oder korrigieren von Texten oder auch das Einfügen von Bildern und Hyperlinks reicht die Word Web App aber allemal aus. Auch die enthaltenen Funktionen der Excel Web App bieten viele Möglichkeit ohne Excel 2010 mit Formeln und auch die Aktualisierung verknüpfter Tabellen und Dateien innerhalb der Excel Mappe. Was allerdings nicht möglich ist, ist das gleichzeitige bearbeiten einer Datei von zwei verschiedenen Benutzern über die Office Web Apps. Eine entsprechende Fehlermeldung wird dem zweiten Benutzer beim Öffnen angezeigt.

Die PowerPoint Web App ermöglicht das bearbeiten und hinzufügen neuer Folien zu bereits erstellten Präsentationen und natürlich auch das Erstellen neuer Präsentation, in denen direkt über die Webanwendung verschiedene SmartArt Grafiken eingefügt werden können.

Mehr Informationen zu den Office Web Apps 2010 findet ihr hier.

7 Antworten auf „Microsoft Office Web Apps 2010“

  1. Was ich jetzt nicht ganz verstanden habe: Muss ich um das zu nutzen Office 2010 kaufen und meine Live-ID mit dem CD-Key verknüpfen oder ist das kostenlos oder oder oder 😀
     

  2. Momentan ist es doch noch kostenlos erhältich, aber mit Werbung oder?
    Office 2010 kann man glaube ich in einer abgespeckten Variante auch kostenlos, aber mit Werbung nutzen.
    Momentan nutze ich noch die Office 2010 Beta 😉
    Und Online ist dabei mit inbegriffen, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.
     
    Finde das insgesammt aber sehr toll und werde es sicher nutzen!

  3. @Heiko die hier gezeigten Office Web Apps gibt es nur für Volumenlizenzkunden.

    @Seppel die Web Apps von Windows Live sind kostenlos und werden durch Werbung finanziert.

    @Mike Lowrey bin mir da noch nicht so sicher (teste noch). Schau Dir mal den zweiten Screenshot zur Excel Web App an. Dort siehst Du unten Rechts die Meldung "1 Person bei der Bearbeitung".

  4. Hallo Björn,
    Office SharePoint Server ist eine feine Sache. Ich bin auch gerade dabei einen solchen Server aufzusetzen. 
    Ohne jegliche Erfahrung mit Sharepoint gestaltet sich das Projekt allerdings gar nicht mal so leicht 😉
    VG aus Bayern
    Tobi

  5. @Tobias Graf 🙂 SharePoint ist eine der komplexesten Serveranwendung die ich je gesehen habe. Sei froh das Du die nicht schon bei den vorherigen Versionen eingestiegen bist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.