Netzwerkmonitor für die Taskleiste

Der kostenlose NetSpeedMonitor von Florian Gilles zeigt den aktuellen Datendurchsatz (Ein- und Ausgehend), einer ausgewählten Netzwerkkarte, direkt in der Taskleiste an. Durch die integrierte SQLite Datenbank, die den Datenverkehr aufzeichnet, wird bei Fahrt mit der Maus über die Symbolleiste ein Tooltip mit einer kleinen Statistik des Datenverkehrs der aktuellen Sitzung, des Tages und des Monats angezeigt.

 

Der Einstellungsbereich von NetSpeedMonitor erlaubt unter anderem die Auswahl der verschiedenen Netzwerkkarten und bietet viele weitere Möglichkeiten um das kleine Tool anzupassen:

Die Statistik zeigt mit Hilfe der Datenbank den Aus- und Eingehenden Datenverkehr auf täglicher oder monatlicher Basis an. Die gesammelten Informationen können für eine Weiterwendung exportiert werden:

Fazit: Wer den Datendurchsatz seiner Netzwerkverbindung im Auge behalten will trifft mit NetSpeedMonitor eine gute Wahl.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite von Florian Gilles.

NetSpeedMonitor kann hier für 32bit und 64bit Systeme heruntergeladen werden.

19 Gedanken zu „Netzwerkmonitor für die Taskleiste

  • 1. Februar 2010 um 12:48
    Permalink

    Erst einmal guter Beitrag. Ich habe das Programm schon vor längerer Zeit getestet und mir hat es ebenfalls gut gefallen. Schade ist allerdings das die x64 Version nicht unter Windows 7 x64 funktioniert. Vielleicht solltest du dies in deinem Beitrag noch ergänzen ;).

  • 1. Februar 2010 um 12:52
    Permalink

    Also bei mir funktioniert die x64 Version ohne Probleme seit der Installation vor ca. 6 Wochen. Siehe Screenshot

  • 1. Februar 2010 um 12:57
    Permalink

    Ja, bei mir funktioniert die 64Bit-Version auch (Windows 7 Home Premium 64Bit).
    Was mir aufgefallen ist: Wenn man bei "Datenverkehr" auf "Warnung" klickt, passiert bei mir nichts. Ich hätte vermutet, dass es ich dabei um eine Limitoption handelt. Oder etwa nicht?
    Achja, danke für den tollen Tipp!

  • 1. Februar 2010 um 15:36
    Permalink

    Wow, danke. Toller Tipp. 
    So etwas habe ich für Mac OS X und war auf der Suche nach einem Windows Pendant 😀
    Gefunden! 😉

  • 1. Februar 2010 um 15:37
    Permalink

    Hallo, ich habe bei mir auch die 64Bit-Version unter Windows 7 Home Premium getestet und bisher keinerlei Probleme. Ich kann alle Netzwerkadapter auswählen und er loggt auch. Was Marko erwähnt mit dem Punkt "Warnung" bei "Datenverkehr", da kann ich nur zustimmen. Klappt bei mir auch nicht. Grüße und danke für den Tipp. Sehr nützlich.

  • 1. Februar 2010 um 16:39
    Permalink

    Ich nutze das Programm schon mehrere Monate. Es läuft unter Windows 7 Enterprise x64 ohne Probleme.
     
    Gruß
    Arthuro

  • 1. Februar 2010 um 16:50
    Permalink

    Bei mir erfüllt das programm auch alle Hauptfunktionen auf Win7 X64. 😀
    Und den Rest .. habe ich nie wirklich gebraucht. 😛

  • 1. Februar 2010 um 18:28
    Permalink

    Sicher interessant, aber solange ich das Logging nicht auf den Internet-Verkehr reduzieren kann, hat es für mich wenig Nutzen. 🙂

  • 1. Februar 2010 um 20:15
    Permalink

    Unter Win7 32bit habe ich es auch gerne verwendet.
    Komischerweise kriege ich es unter Win7 64bit (Home Premium) nicht zum laufen, komische Sache 🙁

  • 1. Februar 2010 um 23:49
    Permalink

    Ich wollte auch grad schreiben, schade Win7 64bit, aber siehe da Björn hat recht.

    Ich habe es selbst grad auf meinen Lappi getestet und es läuft total sauber. Schöne Sache kann ich nur sagen.
    Werde dieses Addon auch in meinem Blog verewigen..sobald ich etwas mehr Zeit habe.
     
    Gruß Thorsten

  • Pingback: NetSpeedMonitor: Datendurchsatz im Überblick behalten

  • 2. Februar 2010 um 16:10
    Permalink

    Wieso läuft die olle 64bit Version denn nicht auf meinem 64bit Win7 ??? Habs inzwischen 4 mal probiert, installiert als Admin, installiert ohne Admin, Ergebnis ist immer das Selbe, keine Reaktion 🙁

  • 2. Februar 2010 um 16:12
    Permalink

    Was meinste denn mit keine Reaktion? Die Symbolleiste wird aber schon angezeigt oder auch nicht?

  • 2. Februar 2010 um 17:01
    Permalink

    Nee, es wird gar nix angezeigt. Wenn ich dann in den Installations-Ordner vom Netspeed-Monitor gehe und dort die Datei von Hand starte, passiert gar nix. Eigentlich schade, ich hab das Programm immer gemocht, da ich nicht wei bei nem Gadget erst auf den Desktop umschalten muss sondern einfach kurz oben in die Taskleiste schaue.
    Ich frag mich nur wieso es bei jedem anderen läuft.

  • 2. Februar 2010 um 17:05
    Permalink

    Hast Du die Symbolleiste denn aktiviert?

    Rechts Klick auf die Taskleiste -> Symbolleisten -> NetSpeedMonitor

  • 2. Februar 2010 um 19:14
    Permalink

    Dumme Sache, aber das war tatsächlich das Problem.
    Da muss man ja erstmal drauf kommen, bei der 32bit Variante war die Anzeige gleich da ohne den Umweg über Rechtsklick auf die Taskleiste.
     
    Danke Björn 🙂

  • 2. Februar 2010 um 19:59
    Permalink

    Gut das ich zu erst die 64bit Version installiert hatte und das schon kannte 😉

  • 2. Februar 2010 um 22:47
    Permalink

    Es sind aber auch immer die Kleinigkeiten 🙁

  • Pingback: Netzwerk Traffic unter Windows überwachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.