Neue Funktionen im Blog

Wer kennt das Problem nicht, schnell einen Kommentar geschrieben, abgeschickt und ups da war ja ein Rechtschreibfehler ;).

Ab sofort könnt Ihr durch Ajax Edit Comments, einem Kommentarbearbeitungssystem für WordPress, Euren letzten Kommentar im Blog 5 Minuten lang bearbeiten oder auch einen Link korrigieren. Name und E-Mailadresse sind davon ausgeschlossen. Neben Ajax Edit Comments, habt Ihr schon seit einigen Wochen mit Dean's FCKEditor einen leistungsstarken Editor für die Kommentare. Die dort enthaltenen Funktionen sind völlig variable von mir konfigurierbar. Ich denke das die Möglichkeiten die dort zur Verfügung stehen ausreichen. Wenn Ihr eine Funktion vermisst die dort unbedingt integriert sein sollte, hinterlasst einfach einen Kommentar.

Ebenfalls im letzten Monat bereits integriert ist WP Greet Box, das über jedem Beitrag einen kleinen Hinweistext anzeigt. Abhängig von Eurer Herkunft (Twitter, Facebook, etc.) erscheint ein anderer Text bzw. Symbol. Wer den Hinweisblock nicht mag, kann Ihn über das X am oberen rechten Rand schließen. Bei Eurem nächsten Besuch wird die Box dann nicht mehr angezeigt.

Die beiden Plugins Ajax Edit Comments und WP Greet Box habe ich in den letzten Tagen für die Entwickler auf Deutsch übersetzt und stehen ab der nächsten Version allen Nutzern zur Verfügung. Zusätzlich zu den anderen WordPress Plugins die ich übersetze, werden auch diese beiden ab jetzt in jeder Version die aktuelle Übersetzung integriert haben.

Was leider noch nicht funktioniert, ist die Anzeige der Trackbacks, sprich der Verlinkungen auf einen Beitrag. Da mich Patrick freundlicherweise dabei unterstützt, hoffe ich aber, dass auch diese Funktion bald verfügbar sein wird. An dieser Stelle direkt noch einmal vielen Dank an Patrick, der sofort seine Hilfe angeboten hat.

14 Antworten auf „Neue Funktionen im Blog“

  1. Hatte das ein oder andere Mal, wahrscheinlich verwöhnt durch caschy, mir schon gewünscht, den ein oder anderen Kommentar nochmal anzupassen.
    Gut zu wissen, dass das jetzt möglich sein wird.

  2. Ich finde diese Erweiterung klasse.
    Wie oft fällt einem beim Überfliegen des Textes noch zusätlich etwas ein oder ein Fehler auf. So kann man das dann noch schnell ändern.

  3. Hi Bjoern,
    danke für die Tips. Die Greet Box finde ich ziemlich cool. Hats du da ein deutsches Sprachpaket zu. Ich hab leider noch nichts gefunden.
    VG
    Oli

  4. Super, vielen Dank.
    Komme gerade nicht dazu diverses zu lokalisieren und bin ganz froh wenn das rad schon erfunden wurde.
    Bis dahin
    VG

  5. Den Editor finde ich ausreichend, aber was ich nicht verstehe ist, warum man beim Verlinken so viel Kram einstellen kann? Ob Stylesheetklasse oder die Möglichkeit bei den E-Mail-Verlinkungen den Mails einen Text vorzugeben stehen im Widerspruch zu dem Minimalismus den der Editor hier zeigt. Außerdem – wofür muss man den Tab-Index einstellen können??

    Bei eigene WordPress-Projekten habe ich den WMD-Editor eingebaut. Kann man zwar nicht so viel einstellen, aber er bietet ja auch kaum mehr grundlegende Funktionen wie Fett, Überschrift, Listen usw.

    Eine Funktion, die ich toll finden würde, ist die Möglichkeit E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu erhalten ohne das man gleich einen Kommentar hinterlassen muss. Manchmal hat man einfach nichts mehr dazu zu sagen oder die Diskussion ist zu lang (siehe Diskussionskaskaden bei den meisten Einträgen bei Caschy 😎 ), aber man möchte eben der Diskussion folgen können. Eben wie in einem Forum.

    Die Greetbox ist ganz sinnvoll, aber ich würde empfehlen die hier irgendwie auffälliger zu machen bspw. mit einem farbigen Hintergrund. Oder man designt die Box zu einem Memo-Blättchen. 😉
    Ich habe sie jedenfalls übersehen als ich von meinem RSS-Reader her auf diese Seite kam.

    btw: Interessant, dass man via Ajax Edit Comments das Nofollow-Attribut bei Links entfernen kann, weil es den Kommentar als HTML-Text anzeigt.

    Ne will er nicht akzeptieren. Hängt wieder ein Nofollow dran. 😉
    Aber war es schon immer so, dass dieses Plugin Umlaute a la ß kodiert anzeigt?

  6. Die letzte Minute ist angebrochen und jetzt darf ich den Eintrag nicht mehr ändern.

    Ich wollte noch das ß korriegen. Es wird im Editor als &-szlig; (ohne Bindestrich) angezeigt. Und jetzt sehe ich, dass bei dem Text den ich via Ajax Edit Comments hinzugefügt habe, die Umlaute zerschossen sind. Das Plugin scheint wohl wirklich Probleme mit deutschen Umlauten zu haben.
     
    Bis dann,
    Alexander

  7. @Alexander Danke für den Hinweis. Das mit den Umlauten habe ich den Entwicklern bereits mitgeteilt und dies soll behoben werden. Das Du den Kommentar in der letzten Minute nicht ändern konntest werd ich mal mit einem Testkommentar überprüfen.

    Bzgl. Editor: Ich nutze den FCK Edito auch im Backend als Ersatz für den in WordPress integrierten Editor.

    Die Funktionen in der Verlinkung sind so massiv, da diese auch im Backend dieselben sind. Ich kann das leider nicht mehr einschränken. WMD hatte ich im Vorfeld auch angeschaut.

  8. Also diese Greetbox mag ich irgendwie garnicht. Aber den Editor werde ich gleich mal testen. Am Wochendende werde ich denke ich mal ndlich dazu kommen, die deine Trackbacks darstellbar zu machen.

  9. Hello there! This is kind of off topic but I
    need some help from an established blog. Is it difficult to set up your own blog?
    I’m not very techincal but I can figure things out pretty fast. I’m thinking about creating my
    own but I’m not sure where to begin. Do you have any tips or suggestions? With thanks

  10. What’s up everyone, it’s my first pay a quick visit at this web page, and piece of writing is genuinely fruitful designed for me,
    keep up posting such content.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.