Passwörter verwalten mit Access Walker 2010

Für die Verwaltung meiner eigenen Anmeldeinformationen für Programme, Webseiten oder auch für den Zugriff auf verschiedene Serversysteme, hab ich in den letzten Wochen den Passwort Manager Access Walker 2010 getestet, der portable oder auch als installierte Anwendung unter Windows genutzt werden kann und viele Funktionen über eine übersichtliche Oberfläche bietet.

Access Walker 2010 bietet eine Autovervollständigungs-Funktion, mit dessen Hilfe sich sämtliche gespeicherten Anmeldeinformationen, wie Benutzername, E-Mail und natürlich auch das Passwort in jedem Windows Fenster oder einer Webseite per Tastenkombination, einfügen lassen.

Neben den Anmeldeinformationen können eine Vielzahl an Informationen zu jedem neu angelegten Passwort hinzugefügt werden. Egal ob ein eigenes Symbol für die schnelle Wiedererkennung, die Dauer der Gültigkeit des Passworts und natürlich die Autovervollständigung, sämtliche Informatio-
nen sind über die verschiedenen Reiter eines Passworts schnell abrufbar bzw. konfigurierbar.

Für die Erstellung neuer Passwörter enthält Access Walker 2010 einen integrierten Passwort-
generator, der sehr umfangreich ist und über eigene Passwortrichtlinien gesteuert werden kann.

Hier ein Überblick über die enthaltenen Funktionen:

  • Sichere Kennwörter – hochsichere Kennwörter dank leistungsstarkem Passwortgenerator
  • Intuitive Oberfläche – modernen und komfortable Benutzeroberfläche
  • Komplette Verwaltung – Zugangsdaten für Webseiten, soziale Netzwerke uvm.
  • Höchste Sicherheit – optimal geschützt Daten dank hochsicherer Verschlüsselung
  • Auto-Vervollständigung – automatisches Eintragen von Zugangsdaten
  • Browser-Unterstützung für Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome u.a.
  • Individuell anpassbar – Verhalten und Aussehen anpassbar
  • Import und Export – Austauschen / Synchronisation der Passwörter auf PCs Notebooks
  • Volle Windows 7 Unterstützung

Fazit: Die Anwendung macht einen guten Eindruck und bietet viele Funktionen inklusive der integrierten Passworthistorie für einen schnellen Überblick über bereits verwendete Kennwörter.

Mehr Informationen zu Access Walker 2010 findet ihr auf der Webseite.

Eine Testversion (30 Tage) könnt ihr hier für 32-Bit sowie hier für 64-Bit Systeme herunterladen.
Im Downloadbereich findet ihr zusätzlich die portablen Versionen von Access Walker 2010.

13 Antworten auf „Passwörter verwalten mit Access Walker 2010“

  1. Ich selber benutze hier aktuell KeePass. Bin sehr zufrieden damit. Bietet alles was ich benötige und hält sich auch an aktuelle Sicherheitsstandards, sodass man die Passwort-Datei grundsätzlich auch ohne Bedenken in der Cloud synchronisieren kann was ich jetzt persönlich aber nicht mache.

  2. Hab KeePass (dank Dir Carsten bzw. durch Deine Beiträge) vorher auch genutzt. Mal was anderes ausprobieren macht aber auch spaß und in den kommenden Tagen gibts auch noch ein paar Lizenzen zu gewinnen.

  3. Test beendet !

    Macht von der Optik schon was her, aber sehr unflexibel beim Import von Datenbanken. Entweder ich bin zu blöde, blind oder habs einfach nicht gefunden, aber Datenbanken aus anderen Programmen können wohl nicht importiert werden.

  4. Ich habs nun auch mal getestet und wurde doch positiv überrascht. Funktionen
    (besonders cool die Passwortrichtlinien) und Optik haben mich überzeugt.
    Wann gibt es die Lizenzen zu gewinnen? Kolli

  5. Ab der nächsten Version wird es möglich sein, andere Datenbanken zu importieren.

    Quelle: AccessWalker Support <- übrigens schnelle Antwort erhalten.

  6. Ich nutze allein die Funktion von xmarks. Grundsätzlich ein prima Service aber die Anmeldeinformationen außerhalb des Browsers beherrscht es leider nicht. Allein deswegen ist AccessWalker schon eine Investition wert.

  7. Ich verwende Roboform Pro und hätte die Datenbank gerne in Access Walker importiert. Irgendwie geht das nicht und von daher sieht es schlecht aus mit einem Umstieg. Auch das Eintragen der Anmelde Daten mit 3 Tasten finde ich nicht gut gelöst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.