Programmicons im Windows XP Mode anzeigen

Die im Windows XP Mode installierten Programme stehen auch ohne Start der virtuellen XP Maschiene einem Windows 7 System zur Verfügung. So kann zum Beispiel Office 2003 mit einem 64bit Windows 7 genutzt werden. Startet man wie im unteren Screenshot gezeigt Word 2003 und Excel 2003 werden die beiden Programme gruppiert in der Taskleiste als Windows Virtual PC Icon dargestellt und können bei der Fahrt der Maus über das Icon einzeln Aufgerufen werden. Mit einer simplen Änderung können aber auch die einzelnen Word und Excel Icons angezeigt werden.

Dazu muss lediglich die Eigenschaften von Taskleiste und Startmenü aufgerufen werden. Rechts Klick auf die Taskleiste -> Eigenschaften auswählen.

Im Reiter Taskleiste die Option Schaltflächen der Taskleiste von Immer gruppieren, Beschriftungen ausblenden auf Nie gruppieren ändern und auf Übernehmen klicken.

Jetzt werden die Icons von Word und Excel seperat angezeigt. Durch das kleine Symbol mit den aufeinander zu zeigenden Pfeilen wird man darauf hingewiesen, dass diese Anwendungen virtuell gestartet wurden.

Hinweis: Das Umstellen der Taskleisten Option auf Nie gruppieren wirkt sich auch auf alle anderen Programme aus.

3 Antworten auf „Programmicons im Windows XP Mode anzeigen“

  1. Danke für den Tipp, auch wenn man ihn für Office 2003 nicht benötigt, da Office 2003 unter Win7 64Bit ohne Probleme zu betreiben ist.

  2. Hab mich wohl ein wenig unglücklich ausgedrückt. Meinte damit nicht das Office 2003 nicht mit Windows 7 64bit funktioniert, da ich auf Windows 7 aber Office 2007 nutze, fand ich es sinnvoller das Office 2003 Paket im Windows XP Mode zu installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.