Remoteserver Verwaltungstools für Windows 7

Was früher das AdminPack war, nennt sich heute Remoteserver Verwaltungstools oder in der englischen Version Remote Server Administration Tools (RSAT). Mit der neuen Version für Windows 7 können sämtliche Serverrollen und Funktionen von Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 administriert werden. Natürlich wird auch noch die Remoteverwaltung von Windows Server 2003 unterstützt.

Nach der Installation des knapp 220 MB großen Pakets, können die einzelnen Serverrollen oder Funktionen, die mit Windows 7 administriert werden sollen ausgewählt werden.

Da das Installationspaket ein eigenständiges Windows Update ist, erfolgt die Installation nicht über einen eigenen Assistenten, sondern über die Windows Update Funktion:

Die einzelnen Serverrollen und Funktionen können über die Option Programme und Funktionen in der Systemsteuerung aktiviert werden:

Nun nur noch die entsprechende Rolle oder Funktion auswählen und einer Serveradministration mit Windows 7 steht nichts mehr im Wege:

Anders als bei der Vista Version, sind die Hyper-V Tools bereits integriert und müssen nicht Nachinstalliert werden.

Die deutsche Version der Remoteserver Verwaltungstools für 32- und 64bit gibt es hier.

Eine Antwort auf „Remoteserver Verwaltungstools für Windows 7“

  1. Vielen Dank für den Tipp mit der Installation über Windows-Funktionen. Hab‘ ne ganze Weile recherchiert und nichts gefunden…. hier endlich doch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.