Shutdown7 1.4.1 jetzt mit Remote-Shutdown

In den Kommentaren zur vorherigen Version von Shutdown7 kam die Frage nach einer Remote Shutdown Funktion für das kleine, von Marius Lutz entwickelte Tool, auf. Bislang waren bereits verschiedene Möglichkeiten den lokalen Rechner herunterfahren, zu sperren usw. vorhanden, die jetzt durch eine Client/Server Lösung erweitert wurde. Auch die integrierte Update-funktion wurde verbessert und bietet eine automatische Aktualisierung falls eine neue Version vorhanden ist.

      

Die Client-/Server-Funktion für Remote Shutown kann im Einstellungsbereich aktiviert werden.
Für den Server wird ein freier Port, ein Passwort sowie die Konfiguration einer Firewallausnahme für den gewählten Port konfiguriert werden. Da ihr Remote Shutdown durch eine Portweiterleitung am Router nicht nur für Rechner im heimischen Netzwerk sondern auch per Internet nutzen könnt, empfiehlt es sich hierfür ein komplexeres, alphanummerischen Passwort zu verwenden.
Ebenfalls ist der Einsatz eines DynDNS Dienstes für die Nutzung via Internet empfehlenswert, damit ihr euch nicht die wechselnde IP-Adresse eurer heimischen Internetleitung merken müsst.

Neben der Möglichkeit, einen Remote Shutdown von einem entfernten Rechner über die Client-Funktion in der Anwendung zu nutzen, hat Marius dafür auch eine Weboberfläche entwickelt über die der Server via Webbrowser z.B. auch von einem Smartphone aus gesteuert werden kann.

Hier eine Liste aller Änderungen in dieser Version:

  • Remote-Shutdown
    WebUI (http://www.mariuslutz.de/shutdown.php)
    Port-Forward-Test
  • Neuer Updater
    Automatische Updates
  • Webhilfe [F1]
  • Systray verbessert
  • About Layoutupdate
  • Shutdown-Code verbessert
  • Bugfixes
  • Windows XP Settings Crash nach Speichern
  • Updater Fix

Wie bereits bei den vorherigen Versionen gilt, solltet ihr Fehler oder Probleme mit der Anwendung haben, schreibt einen Kommentar oder wendet euch direkt an Marius, der euch damit helfen wird.

Shutdown7 benötigt .NET Framework 3.5 das ihr hier herunterladen werden kann.

Die Portable Version von Shutdown7 kann hier heruntergeladen werden.
Wer Shutdown7 lieber unter Windows installieren möchte, findet hier die Installer Version.

Idee? Ihr habt Ideen für neue Funktionen von Shutdown7 oder Verbesserungsvorschläge?
Dann hinterlasst einfach einen Kommentar und vielleicht ist Eure Idee oder Funktion bereits in der nächsten Version für alle verfügbar.

18 Gedanken zu „Shutdown7 1.4.1 jetzt mit Remote-Shutdown

  • 25. September 2010 um 13:05
    Permalink

    Sehr gut. Remote Shutdown ist immer wieder ein Thema. Dadurch wird es jetzt schön leicht und komfortabel. Gute Arbeit :D!

  • 25. September 2010 um 13:21
    Permalink

    Sehr coole Sache!

    Aber wie wäre es nun das Tool noch so zu erweitern das man den Rechner auch wieder aufwecken kann übers Netzwerk – per Magic Packet?

    Gruß

  • 25. September 2010 um 13:27
    Permalink

    Ich suche auch noch nach einer Wake-up-on-LAN Methode um meinen PC vom Smartphone aus zu booten 😉

  • 25. September 2010 um 13:38
    Permalink

    @Xtreme
    Ich überlegs mir.
    Aktuell ist das ja so: Wenn man die Weckzeit kennt, kann man mit der WOSB-Integration den PC geplant aufwachen lassen – auch übers Internet.

  • 26. September 2010 um 20:14
    Permalink

    Ich hab irgendwie das Problem das jedes mal die Meldung kommt das schon eine Instanz von Shutdown läuft, aber dabei läuft gar keine, hat irgendwie noch jemand dieses Problem? 🙁

  • 26. September 2010 um 20:32
    Permalink

    @Genticus
    Öffne den Taskmanager und schließe damit den Shutdown7 Prozess. Den Bug habe ich mit dem Update schon gefixt.

  • 26. September 2010 um 22:22
    Permalink

    Es existiert aber gar kein Prozess den ich schließen kann, das ist das Problem.
    Ich kriege nur die Meldung das eben schon eine Instanz geöffnet ist, aber wie gesagt, da ist nichts gestartet.

  • 27. September 2010 um 13:04
    Permalink

    Könnte man das Webinterface auch selber hosten, sprich: Gibt’s da irgendwo die Quellen?

  • 27. September 2010 um 17:42
    Permalink

    Da ich die Seite geschrieben habe, bin ich wohl die einizige Quelle :p
    Wieso willst du denn das Webinterface selbst hosten?

  • 27. September 2010 um 17:46
    Permalink

    @Genticus
    Der Prozess muss noch offen sein, das Programm sucht nämlich nach offenen Prozessen. Versuche notfalls einen Neustart.

  • 27. September 2010 um 19:26
    Permalink

    @Marius
    Weil ich das gern auf meinem internen Webserver hosten würde, um die PCs im LAN ausschalten zu können. Andererseits habe ich keinen Bedarf, dass das übers Internet gehen muss.

    Deswegen die Frage 😉

  • 27. September 2010 um 20:29
    Permalink

    @Mario
    Ich möchte nochmal anmerken, dass man auch mit Shutdown7 selbst einen anderen PC ausschalten kann^^

  • 27. September 2010 um 20:49
    Permalink

    Hehe, das habe ich schon verstanden, ich will aber den PC vom Smartphone ausschalten.

  • 27. September 2010 um 21:11
    Permalink

    @Mario
    Smartphone und noch Lokal?
    Was hast du für Ansprüche^^
    Welches Mobile OS hast du denn?

  • 27. September 2010 um 21:45
    Permalink

    Ich nutze Android und Symbian 5th, aber der kleinste gemeinsame Nenner ist wahrscheinlich der Webbrowser. Suche eigentlich ein (lokal gehostetes) Webinterface, bei dem ich per Dropdown LAN-Rechner in den Schlaf/Shutdown schicken kann …
    Das Webinterface sollte auf meiner NSLU2 laufen, die ist nämlich immer an.

    Wenn man denn mal träumen darf 😉

  • 28. September 2010 um 15:38
    Permalink

    @Mario
    ich muss mir noch überlegen ob ich den Source-Code freigebe.
    Da bist du wirklich ein Sonderfall, dass du per LAN das ganze machen willst. Ich hatte sowieso vor eine Android-App zu schreiben, nur kann das noch dauern, wenn mir niemand hilft.

  • 29. Dezember 2010 um 11:54
    Permalink

    Hallo .. mal als „Laie“ gefragt; kann ich damit auch Remote einen WHS runterfahren ?? Mein WHS geht nämlich manchmal einfach nicht aus 🙁

  • 6. Dezember 2014 um 15:53
    Permalink

    Es sind mittlerweile ja 4 Jahre vergangen.
    Hast du dir überlegt den Sourcecode freizugeben?
    Ich fände dieses Tool hilfreich. Aber das Clientinterface funktioniert für meinen Fall nicht.
    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.