System Mechanic im Test und zu gewinnen

System Mechanic ist eine intelligente PC Tuningsuite, die Windows Probleme automatisch repariert und Windows gleichzeitig auch beschleunigt. Dabei stehen der Suite über 40 integrierte Werkzeuge wie beispielsweise das Löschen von Datenmüll, Aufräumen der Registry aber auch Performanceverbesserungen für Windows selbst zur Verfügung.

Ich habe System Mechanic in den letzten 3 Monaten getestet und bin von den Ergebnissen, was die Systemleistung bei Verwendung der Tuning Suite angeht, zu frieden.

Die eingebaute Active Care Technologien kümmert sich nach Aktivierung der einzelnen Aufgaben völlig automatisch und ohne jeglichen Eingriff um die Performance und Probleme des Systems.

Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen, arbeitet System Mechanic wie eine Art "Blackbox", die euch zwar sagt, was ausgeführt und verbessert werden kann, aber es sagt euch nicht wie es das anstellt. Somit müsst ihr der Tuningsuite schon vertrauen.

Über die eingebaute Komplettlösung PC TotalCare können alle enthaltenen Tools über einen Assistenten kinderleicht konfiguriert werden.

Genau wie bei Anti-Viren Produkten auch, ist die Nutzung von System Mechanic Abonnementbasiert und gilt für 12 Monate. Dabei kann die Lizenz auf bis zu 3 Rechner aktiviert werden. Während dieser Zeit werden euch neue Tuningdefinitionen bereitgestellt die von Mal zu Mal neue Performance Verbesserungen mitbringen.

Zusätzlich zur Anwendung bringt System Mechanic eine Minianwendung für den Windows Desktop mit, die euch Informationen zur Auslastung des Systems und Perfomance Probleme liefert.

Fazit: System Mechanic bietet sämtliche Werkzeuge zur Lösung von Problemen und Steigerung der Leistung eures Rechners unter einer Haube. Was mir sehr gut gefällt, ist die Möglichkeit, dass alle Änderungen, die System Mechanic durchführt, auch rückgängig gemacht werden können.

Mehr Informationen  zu System Mechanic findet ihr in englischer Sprache auf der iolo Produkseite.

Eine Testversion von System Mechanic kann hier heruntergeladen werden.

Gewinnspiel:

Da ich vom Distributor Globell noch eine Version von System Mechanic hier liegen habe, habt ihr heute mal wieder die Chance etwas zu gewinnen.

Wenn ihr System Mechanic auf 3 Rechnern für 12 Monate selber einmal ausprobieren möchtet, schreibt einen Kommentar warum ihr die Tuningsuite einsetzen wollt.

Die Auslosung findet am Sonntag dem 21.03.2010 statt.
Trashmailadressen werden nicht berücksichtigt!

16 Gedanken zu „System Mechanic im Test und zu gewinnen

  • 15. März 2010 um 13:14
    Permalink

    Erster…..:-) Ich nutze momentan nur den cCleaner auf W7 (Laptop&Netbook). Meine mir einbilden zu können, dass meine 2 Systeme mittlerweile langsamer geworden sind. Und da ich mir solch eine Luxus Software nicht leisten kann, hatte ich bislang nur einmal TuneUp Utilities 2008 (Gratis Version) auf meinem damaligen XP drauf. Ich würde gerne dieses System Mechanic auf W7 nutzen wollen, wenn ich denn in den Genuß kommen werde.
    Achja diese Suiten nehmen einen ne menge manueller Arbeit ab, z.B. Verknüpfungspfeile aufm Desktop deaktivieren usw.

  • 15. März 2010 um 13:51
    Permalink

    Warum ich die Tuningsuite einsetzen will? Weil Windows das leider von jeher einfach nötig hat… 🙂

  • 15. März 2010 um 15:12
    Permalink

    Mein Windows 7 ist ebenfalls nach 5 Monaten deutlich langsamer als in den Anfangstagen,
     
    Wäre interessant zu versuchen ob es damit wieder richtig flott wiird.

  • 15. März 2010 um 15:48
    Permalink

    Ich schließe mich der Meinung von Ulrich #2 voll und ganz an. Es ist ja leider so.

  • 15. März 2010 um 17:57
    Permalink

    Ich habe in der Vergangenheit verschiedene Produkte getestet und keins erfüllt alle meine Wünsche (TuneUp Utilities, Twin7). Dieses Tool hört sich ein wenig nach Fire and Forget an, deshalb würde ich es auch gerne einmal länger probieren und testen. Auch die Möglichkeit es auf mehreren Systemen dauerhaft zu probieren ist reizvoll.

  • 15. März 2010 um 18:30
    Permalink

    Ich habe nicht mehr die schnellsten PC´s – deshalb ist Tuning wichtig und das Programm kenne ich noch nicht – deshalb wäre ein Einsatz sicherlich mal interessant für mich – Danke für die tolle Aktion und diesen Blog mit der ganzen Arbeit hier – Extra Lob!

  • 15. März 2010 um 18:44
    Permalink

    Ich habe verschiedene unterschiedlich alte Rechner und "Tuning" abseits der Datenträger Bereinigung ist einfach Blödsinn.

    Wenn jemand objektive Daten dazu hat, nehme ich diese gerne an – aber Windows eingrundsätzliches langsamer werden zu unterstellen… Vor allem Registry Cleaner 😀 … das seit XP schon die Registry NIE gänzlich in den RAM geladen wird wisst ihr aber schon?

  • 15. März 2010 um 19:02
    Permalink

    weil ich sowieso gern neue software ausprobiere und tuning programme bzw problembeseitigungsprogramme immer gern gesehn sind 😀
    coole aktion

  • 15. März 2010 um 19:58
    Permalink

    Unsereins ist wie ein kleines Kind – alles muss installiert werden. Da leidet irgendwann nun mal die Performance.

  • 15. März 2010 um 20:15
    Permalink

    Ich kann auch nicht verstehen was solche Tools bwirken sollen. Bei diesem wird noch nicht mal erklärt was im Hintergrund geschieht. Nein, soetwas möchte ich nicht haben. Bisher konnte ich auch noch nicht feststellen das Windows langsamer wird. Ich halte das für ein Placeboeffekt.

  • 15. März 2010 um 20:17
    Permalink

    Kenn ich bislang nicht. Also? Gewinnen und ausprobieren.

  • 15. März 2010 um 20:46
    Permalink

    Naja diese Tuning-Programme… Wer seinen Rechner ein wenig pflegt, CCleaner einsetzt (auch mal die integrierte Registry -Überprüfung), regelmäßig defragmentiert und nicht jeden Mist gleich installiert (vielleicht mal in einer VM), der braucht solche zeilich begrenzten Bezahl-Programm-Alleskönner eigentlich nicht. Die müllen im Endeffekt doch wieder nur den Rechner zu und "verschlimmbessern"  i.d.R. nur. Erinnern mich irgendwie an die Internetrundumschutzprogramme (schööööönes Wort gelle?) a la Norton Internet Security o.ä. die in Tests allesamt nur bedingt und vor allem für Einsteiger zu empfehlen sind und letztlich die Performance ausbremsen. 
    Ich möcht's nicht gewinnen, aber trotzdem Danke an Bjoern für die Aktion!

  • 17. März 2010 um 15:26
    Permalink

    Ich würde das Programm gerne zum Tunen meines PC's verwenden.
    Zur Zeit verwende ich GameBootster von iolo um meinen PC für Spiele zu verschnellern.
    Wenn ich mit CCleander meinen PC schneller machen will,ist schon nach wenigen Tagen der PC wieder langsam obwohl ich keine Dateien herunterladen oder etwas neues installiert habe.

  • 19. März 2010 um 09:59
    Permalink

    Würde diese Software gerne einsetzen. Der Bedarf an Rechnergeschwindigkeit wächst mit der Anzahl installierter Programme.

  • 21. März 2010 um 14:39
    Permalink

    Das Gewinnspiel ist beendet.

    Alle nachfolgenden Kommentare nehmen nicht mehr an der Auslosung teil.

    Ob ihr gewonnen habt erfahrt ihr noch heute im Blog.

  • 25. März 2010 um 04:24
    Permalink

    kann Ulrich nur zustimmen, gerade Windows 7 müllt sich sehr schnell zu und wird extrem langsam. So toll ist Windows 7 überhaupt nicht und im Hintergrund wird Windows 7 auf dauer ein ziemlicher Speicherfresser, teilweise schlimmer als Vista! Mittlerweile empfehle ich Windows 7 überhaupt nicht mehr so gern, das macht noch viel zuviele Probleme, gerade was Treiber angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.