Diskeeper 2010 ist fertig

Die Diskeeper Corporation hat Ihre Defragmentierungslösung Diskeeper 2010 veröffentlicht. Neben der Unterstützung für 32- und 64bit Versionen von Windows 7, verwendet Diskeeper 2010 eine neue revolutionäre Technologie namens IntelliWrite, die beim Schreiben für eine geschickte Lage der Dateien auf der Platte und damit für bis zu 85 Prozent weniger Fragmentierung sorgt. In Verbindung mit der schon vorher sehr leistungsstarken Defragmentierungstechnik sorgt Diskeeper 2010 für eine umfassende Leistungsverbesserung von Windows und stellt damit weit mehr als nur eine Defragmentierungslösung dar. Die neue IntelliWrite Technologie kann pro Volume aktiviert bzw. deaktiviert werden.

„Diskeeper 2010 ist fertig“ weiterlesen

Das Ende fragmentierter Dateien?

Die Diskeeper Corporation hat laut eigenen Angaben einen technologischen Durchbruch in der Geschwindigkeit des Windows Dateisystems entwickelt. Die Entwickler haben ein, von Grund auf neue Technologie geschaffen, die in der Lage sein wird 85% der Fragmentierung gar nicht erst entstehen zu lassen. Dadurch werden im Anschluss, sprich dann wenn eine Dateifragmentierung stattgefunden hat, viel weniger Systemressourcen für eine Defragmentierung benötigt.

Diejenigen die es nicht wissen, Diskeeper ist das Defragmentierungstool, dass seit Windows 2000 von Microsoft in Windows integriert wurde. Man kann durch eine simple Suche nach dem Begriff „diskeeper“ dies auch auf der Microsoft Homepage nachlesen. Allerdings ist das in Windows eingebaute Defragmentierungstool vom Funktionsumfang her in keinster weise mit der aktuellen Diskeeper Version zu vergleichen.

Ein genauer Termin für die neue Diskeeper Version die auch Windows 7 und den Windows XP Mode unterstützen wird, ist noch nicht bekannt.
Ich werde über die Neuerungen und Verbesserungen nach der Veröffentlichung berichten.

Diskeeper mit Gratis-Lizenz für Windows 7 XP Mode

Die Diskeeper Corporation gab heute bekannt, dass der Endanwender-Lizenzvertrag (EULA) um eine zusätzliche Gratis-Lizenz von Diskeeper 2009 für den XP Mode von Windows 7 für Elite- und Geschäftskunden von Microsoft aktualisiert wurde.

Das neueste Microsoft-Betriebssystem wird die Desktop-Virtualisierung in seinen Versionen Professional, Enterprise und Ultimate verwenden, so dass die Kunden Windows XP kompatible Anwendungen in ihrer Windows 7 Anlage betreiben können. Der Windows XP Mode wird als kostenloses, Band-externes Update geliefert, um Nutzer zur Umstellung auf das bevorstehende Microsoft-Betriebssystem zu motivieren.

Mehr Informationen zu Diskeeper 2009 gibt es auf der Webseite der Diskeeper Corporation.

V-locity – Hyper-V Optimierung von Diskeeper

Das neuste Produkt vom Defragmentierungspezalisten Diskeeper ist für virtuelle Hyper-V Umgebungen entwickelt. V-locity, so der Name der neuen Optimierungslösung, reduziert die aufkommenden Fragmente auf Hyper-V Host und virtuellen Gästen schon bei der Entstehung und bewirkt so einen weitaus höheren I/O Durchsatz und somit eine höhere Performance.

Komplett angepasst an Hyper-V bietet V-locity eine Administrationsoberfläche zur Analyse sowie Berichte über die Optimierung der gesamten virtuellen Umgebung.

Mehr Informationen zu V-locity gibt es auf der Diskeeper Webseite.
Eine Übersicht über die Installationsschritte für V-locity und erste Schritte auf Host und Gast folgen in kürze im Anleitungsbereich.

Neue Anleitung: Diskeeper 2009 – Analyse und Berichte

Im zweiten Teil zu Diskeeper 2009 geht es um die Konfigurations- und Analyse-Möglichleiten die mit der Diskeeper Konsole möglich sind.
Die Instrumententafel der Konsole liefert hilfreiche Informationen über aktuelle Aktivitäten, Protokolle der letzten Defragmentierungen und Historienbereich.

Die komplette Anleitung gibt es hier.

Hyper-V I/O Performance verbessern mit Diskeeper 2009

Die Fragmentierung von Dateien macht auch bei der Virtualisierung keine Ausnahme. Sowohl der virtualisierungs Host wie auch seine virtuellen Gastsysteme  produzieren im Laufe der Zeit fragmentierte Dateien was nach und nach zu einer schlechteren I/O- und somit Festplatten-Perfomance führt.

Durch den Einsatz von Diskeeper 2009 mit automatischer Defragmentierung im Hintergund und der intelligenten Anordnungs-Funktion für Dateien „IFaast 2.0“ auf Hyper-V Host- und Gastsystemen bleibt die I/O Performance dauerhaft Optimal da fragmentierte Dateien gar nicht erst entstehen.

Eine Anleitung zur Installation von Diskeeper auf  Hyper-V Host- und Gast-System folgt hier in kürze.