Taryn BitLocker Manager Beta

Bitlocker, die in den Windows 7 Versionen Ultimate und Enterprise eingebaute Verschlüsselungstechnologie für Laufwerke, bietet auf Kommandozeilen-Ebene eine Menge Funktionen. Mit Taryn BitLocker Manager, der aktuell als Beta verfügbar ist, können diese Einstellungen nun über eine grafische Oberfläche konfiguriert werden.

Bei der Verschlüsselung von Laufwerken über den BitLocker Manager kann, anders als bei Windows 7 selbst, die Verschlüsselungsmethode ausgewählt werden. Dabei stehen die folgenden Methoden zur Verfügung 128-bit mit Diffuser, 256-bit mit Diffuser, 128-bit oder 256-bit. Auch das Automatische entsperren von Laufwerken mit BitLocker und BitLocker To Go können mit einem simplen Klick aktiviert werden.

Hier die Laufwerksinformationen eines mit BitLocker To Go verschlüsselten USB Stick:

Für BitLocker gibt es eine Menge Gruppenrichtlinien. Welche auf dem System aktiviert sind, und welche nicht, können über den BitLocker Manager für Windows Vista, Windows 7 und Windows Server 2008 /R2 direkt angezeigt werden.

Hinweis: Beim Starten von BitLocker Manager wird eine .NET Fehlermeldung angezeigt, die auf einen Fehler im Zeitmodul des vorgelagerten Registrierungsfensters hinweist. Nach Bestätigung der Fehlermeldung funktioniert der BitLocker Manager selbst auch in der aktuellen Beta ohne Probleme.

Fazit: BitLocker Manager bietet über seine grafische Oberfläche Zugriff auf alle Funktionen die die integrierte Verschlüsselung von Windows mitbringt. Darüber hinaus bietet er detaillierte Informationen zu den Laufwerken und die Möglichkeit die auf dem System angewendeten Gruppenrichtlinien in Bezug auf Bitlocker anzuzeigen. Da die Anwendung aus einer einzigen Datei besteht, kann sie ohne Probleme Portable genutzt werden.

Mehr Informationen zu Taryn BitLocker Manager gibt es hier.
Die Betaversion kann hier für 32- und 64bit System heruntergeladen werden.

3 Antworten auf „Taryn BitLocker Manager Beta“

  1. Für mich als True Crypt Nutzer uninteressant, aber ein Kumpel nutzt Bitlocker, werde ihm das mal zeigen. Eine Gui anstelle einer Konsole ist sowieso viel schöner 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.