WHS „Vail“ ohne Drive Extender

Microsoft hat in einem Beitrag im WHS Team Blog die Abkündigung des Drive Extenders, einer von Microsoft entwickelten Technologie mit dessen Hilfe Festplatten verschiedener Größe zu einem großen Datenpool zusammengefasst werden können, bekanntgegeben. Meiner Meinung nach einer der fatalsten Fehler den man nur machen konnte, war der Drive Extender mit Funktionen wie der Ordnerduplizierung bislang einer der wichtigsten Kaufargumente für einen Windows Home Server im Gegensatz zu den bereits preiswerter erhältlichen NAS Speichergeräte anderer Hersteller.

Auch wenn der Drive Extender zu Anfang einige Probleme hatte, fand ich das Konzept und die Umsetzung sehr Gut, weshalb ich die Entscheidung nicht ganz nachvollziehen kann. Klar wäre es schön, wenn man die von Drive Extender beschrieben Festplatten aus dem WHS herausnehmen und mit jedem anderen Windows System lesen könnte, aber dafür hätte man, wenn man ehrlich ist, auch einfach einen entsprechenden Treiber schreiben können. Stattdessen soll die Abkündig-
ung das Feedback auf die Kundenwünsche sein. Mein Wunsch war dies auf jeden Fall nicht!

[via Home Server Blog]

10 Gedanken zu „WHS „Vail“ ohne Drive Extender

  • 24. November 2010 um 04:37
    Permalink

    Mein Wunsch war das auch nicht. Das ist ja vielleicht ein Ding. Hoffentlich überdenkt Microsoft sein Vorhaben noch einmal.

  • 24. November 2010 um 09:36
    Permalink

    OMG! Was soll denn der Sch*** von Microsoft?
    Muss ich nun wieder meine Movies und Music auf 6 verschiedenen Festplatten manuell aufteilen, um dann danach suchen zu müssen??
    Also von mir wurde das nicht gewünscht. DriveExtender funktioniert m.M.n. sehr gut. Vorallem die Ordner Duplizierung (ist zwar auch nicht das gelbe vom Ei), allerdings noch besser als zusätzliche Hardware mit Raid zu kaufen und zu konfigurieren.
    Bitte überdenkt nochmal euer Vorhaben!

  • 24. November 2010 um 14:09
    Permalink

    Hier mal seine Meinung sagen:

    http://tiny.cc/g7ted

    bin echt stinkesauer, dass DE nicht mehr unterstützt wird. Für mich ein Non-Go für V(F)ail.

  • 24. November 2010 um 20:45
    Permalink

    Das ist ja mal ein echtes Argument bei dem alten WHS zu bleiben.

    Da ich die Beta von Fail nicht ausprobiert habe, würde mich interessieren ob da der Drive Extender noch drin war oder nicht..

  • 24. November 2010 um 20:59
    Permalink

    @Carsten in der aktuellen Beta von Vail und Aurora ist der Drive Extender noch vorhanden. Erst die nächsten Beta Versionen beider Produkte wird DE nicht mehr nutzen.

  • 24. November 2010 um 21:51
    Permalink

    Hmm, und wie werden dann in Zukunft die Daten gespiegelt? Hab das noch nicht ganz verstanden…

  • 25. November 2010 um 10:28
    Permalink

    Über diese Entscheidung kann man wirlich nur den Kopf schütteln. Ohne DE kann man sich den WHS auch sparen, Backup und Co. kann man auch mit anderer Software umsetzen.

  • 25. November 2010 um 12:01
    Permalink

    @Andi Vail wird keine Ordnerduplizierung bzw. Spiegelung der Daten mehr haben. Entweder muss vom Hardwarehersteller oder durch Drittanbieter Software eine entsprechende Lösung bereitgestellt werden, ansonsten wird es seitens MS nicht geben.

  • 5. Dezember 2010 um 17:32
    Permalink

    Für mich ist der WHS damit tot. Die DE war wohl DAS Feature des WHS. Armes Microsoft, wollen sie es denn nie lernen den Anwender ernst zu nehmen.

  • 15. Januar 2011 um 21:00
    Permalink

    Hey Bjoern,

    gibt es inzwischen schon ein einlenken, oder ist es nun definitiv beschlossene Sache, dass der DE rausfliegt?

    Gruß
    Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.