Windows 8: sieht so der App Store aus?

Laut der chinesischen Webseite cnbeta.com sind erste Bilder des neuen App Stores, den Windows 8 enthalten soll, aufgetaucht. Ähnlich wie beim App Store auf dem Mac, können damit neue Anwendungen (kostenpflichtig und kostenlos) direkt in einem Windows Fenster ausgesucht und automatisch auf dem Rechner installiert werden, so wie es jetzt schon mit AllMyApps möglich ist.

Ob die gezeigte Abbildung wirklich aus Windows 8 stammt und ob es sich dabei auch um den "echten" Windows App Store von Microsoft handelt, ist bislang noch nicht bestätigt. Sollte Microsoft einen eigenen Store für die Auswahl, Administration und Installation von Anwendung in Windows 8 integrieren, fände ich dies auf jeden Fall einen Schritt in die richtige Richtung.

[via Dr. Windows]

6 Antworten auf „Windows 8: sieht so der App Store aus?“

  1. Vor allem wäre das nicht nur ein Schritt in die richtige Richtung, sondern endlich hätte auch das ganze Updategeschiss mit Windows ein Ende.

  2. @Tilman na ich glaub nicht, dass MS die Windows Updates dort mit einbindet.
    Dies wäre für Administratoren eher schlecht, besonders bzgl. der Windows Server Update Services (WSUS).

  3. Ich denke nicht, dass so der endgültige AppStore aussehen wird. Wird wohl eher in die richtung von Zune gehen. Man sehe sich nur den Marketplace for Windows Phone oder den Games for Windows Marketplace an. Beide im Zune-Design.

    Was die Tatsache angeht dass Microsoft einen eigenen AppStore (wird dann wohl eher „Windows Marketplace“ heißen) plant und vorbereitet bin ich nicht wirklich überrascht. Das Konzept ist immerhin erfolgreich, wie man bei der Konkurrenz sehen kann.

  4. Viel interessanter ist die Frage, ob der „App Store“ dann auch „App Store“ heißen darf. Momentan wehrt Apple sich da ja mit allen Mitteln…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.