Windows Experience Pack

Mit dem Windows Experience Pack könnt ihr Euch ein persönliches Hintergrundbild für Euren Desktop erstellen. Zur Auswahl stehen insgesamt 12 verschiedenen Motiven aus 4 Kategorien die ihr nach der Auswahl mit einem eigenen Avatar versehen könnt. Dazu braucht ihr lediglich ein eigenes Bild von Euch oder alternativ eine Webcam.

Nachdem ihr Euer persönliches Hintergrundbild erstellt habt. Müsst ihr die das Experience Pack nur noch installieren. Schon zeigt Windows Euer selbst erstelltes Theme an, dass Ihr nach Belieben verändern könnt.

Und so sieht dann das Resultat meiner Kreativität aus :):

So, nun seit ihr dran! Screenshot erstellen und im Kommentar verlinken! 😉

7 Gedanken zu „Windows Experience Pack

  • 2. Februar 2010 um 23:10
    Permalink

    Ähm, mal eine ganz dumme Frage, und weil ich gerad mein netbook nicht zur Hand habe: Das funktioniert sicherlich nicht auf der kastrierten Windows-7-Starter-Version, oder? Ansonsten wäre das ja eine super Sache dort halbwegs simpel den Hintergrund zu ändern.

  • 2. Februar 2010 um 23:18
    Permalink

    Das geht leider nicht mit der Starter Edition.

    Diese Woche gibt es aber auch noch einen Beitrag wie Du einen anderen Desktop bei der Starter Edition hinbekommst.

  • 2. Februar 2010 um 23:23
    Permalink

    Ah, sehr gut.
    Also ich hab den auch geändert bekommen. Das war aber bisher nur so ein fieser Hack (im Sinne von unsauber), der eigentlich wohl auch gegen die EULA verstößt.
    Dann bin ich mal gespannt!

  • 2. Februar 2010 um 23:27
    Permalink

    Ich kenne den Hack auch :).

    Das was ich zeige kommt direkt von nem Netbook Hersteller und verstößt gegen keine EULA.

  • 4. Februar 2010 um 18:00
    Permalink

    Wem's Spaß macht. Für mich verschandelt der Avatar nur das Wallpaper. Und für ein simples Wallpaper extra eine Software zu installieren!? Das ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.  "with destination themed elements" peppt die Sache ein bisschen auf; viel interessanter wird es für mich dadurch aber nicht.

  • 4. Februar 2010 um 18:31
    Permalink

    @Alexander Extra Software?? Das Experience Pack ist genauso leicht einzubinden wie ein neues Windows Design.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.