Windows fernsteuern per Twitter

Twitter eignet sich nicht nur für Benachrichtigungen, auch die Steuerung von Windows ist damit möglich. TweetMyPC kann verschiedenste Befehle verarbeiten, die über einen Twitteraccount als ganz normale Tweets gesendet werden. Der Ausführungsstatus des Befehls wird dann nach kurzer Zeit im gleichen Twitteraccount sichtbar. Meldung über den aktuell verfügbaren Arbeitsspeicher bis hin zum Sperren oder auch Herunterfahren des Systems sind damit möglich. Wem die Befehle nicht ausreichen, der kann sich eigene Befehle ausdenken und Beispielsweise ein Programm starten oder ein eigenes Skript ausführen. Zusätzlich unterstützt TweetMyPC das senden von Informationen per Mail an einen GMail Account. Über diesen Weg kann unter anderem eine Liste der laufenen Prozesse auf dem System als angehängte Text Datei an den hinterlegten GMail Account gesendet werden.

Eine witzige Funktion ist der Befehl Screenshot. Er bewirkt das TweetMyPC ein Screenshot erstellt und diesen per Twitpic zur Verfügung stellt.

Der angeklickte Twitpic Link aus dem oberen Tweet:

Hier ein Auszug der enthaltenen Befehle:

  • lock – Sperrt den aktuell angemeldeten Benutzer
  • physical memory – Antwortet per Tweet mit dem aktuell verwendeten physischen Arbeitsspeicher
  • virtual memory – Antwortet per Tweet mit dem aktuell verwendeten virtuellen Arbeitsspeicher
  • os – Antwortet per Tweet mit der Betriebssystemversion
  • ip – Antwortet per Tweet die aktuelle IP-Adresse des Heimrechners
  • standby – Fährt das System in den Standby-Modus herunter
  • screenshot – Erstellt einen Screenshot und sendet ihn als Tweet mit Twitpic Link
  • getprocesslist – Antwortet per Mail, an den hinterlegten GMail Account, mit einer E-Mail die im Anhang eine Textdatei mit allen zur Zeit laufenden Prozessen enthält
  • download <url>- Lädt die im Feld URL angegeben Datei in das hinterlegte Verzeichnis herunter

Tip zur Installation von TweetMyPC unter Windows 7:

1. Vor dem Start der Installation rechts Klick auf die Setup Datei -> Eigenschaften öffnen -> Auf den Reiter Kompatiblilität wechseln -> Kompatiblilitätsmodus Windows Vista (Service Pack 2) auswählen.

2. Das Setup als Administrator ausführen. Dazu wieder ein rechts Klick auf die Setup Datei -> Als Administrator ausführen auswählen -> die Benutzerkontensteuerungsmeldung bestätigen

Fazit: TweetMyPC ist eine gelungene Fernsteuerung für Windows. Da für die Kommunikation keine Ports in der Firewall geöffnet werden müssen ist auch die Sicherheit des Rechners nicht gefährdet.

Wer TweetMyPC selber testen möchte, kann es hier herunterladen.

5 Antworten auf „Windows fernsteuern per Twitter“

  1. In den Einstellungen von TweetMyPC trägst Du den Twitteraccount ein den Du dafür nutzen willst.
    Dann meldest Du Dich per Browser (oder Twitterclient) mit den zuvor eingetragen Account bei Twitter an und sendest wie in diesem Screenshot zu sehen einfach den Befehl als Tweet über diesen Account. Der PC verarbeitet den Befehl nach kurzer Zeit automatisch.

  2. Hallo,

    danke für die Info.
    Hatte es mit dem Befehl ‚os‘ versucht und mit einem eigenen, da tut sich nichts.

    Mit ’shutdown‘ wie in dem Screenshot funktioniert es.

  3. Das war bei mir bei den ersten Malen auch so, muss auch nicht unbedingt an der Anwendung liegen. Kann auch an der Twitter API liegen. Hab die Anwendung neu gestartet und dann gingen auch Befehle wie os oder screenshot. Auch eigene Befehle wurden beim ersten Test nicht ausgeführt danach schon…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.