WinThunder: Wetterinfos in der Taskleiste

Statt wie bei HTC Home die Wettervorhersage per Widget auf dem Desktop anzuzeigen, geht der Entwickler von WinThunder einen etwas anderen Weg und integriert die Wetterinformationen als kleines, sich öffnendes Fenster in den Infobereich der Taskleiste. WinThunder ist aktuell als Beta verfügbar und bietet neben aktuellen Wetterinformationen einer Stadt eurer Wahl die Möglichkeit, Verknüpfungen zu Anwendungen, Ordnern oder auch oft genutzte Internetseiten zu erstellen.

Bislang ist die kleine Anwendung für den Infobereich der Taskleiste allerdings nur in Englisch verfügbar und bietet die Auswahl von drei verschiedenen Designs (Themes) für die Darstellung.

Laut Entwickler soll in der finalen Version von WinThunder die Sprache auswählbar und die Erstellung eigener Themes möglich sein und eine Auswahl der Symbole zur Anzeige des Wetters.

Mehr Informationen zu WinThunder findet ihr auf der deviantArt Seite des Entwicklers.

Die Beta von WinThunder könnt ihr hier herunterladen.

[via into windows]

11 Antworten auf „WinThunder: Wetterinfos in der Taskleiste“

  1. Naja, am Englisch wirds nich scheitern. Ich werde das probieren – und dann gibts die Hugo-Wertung: „Geht so“, oder „Tonne“. Werde ich ungefragt und glasklar hier rauspusten!

  2. Er wird noch ein wenig „feilen“ müssen an der Sache – so sind das erstmal nur Ansätze…
    Daumen hoch gibts noch nich – er ist noch in der Schwebe…

  3. Ups, ganz vergessen zu Antworten. Das Wallpaper in den Screenshots meiner Beiträge ist immer das „Originale“ von Windows 7. Nutze zwar selbst ein anderes, aber so sehen die Hintergründe der Screenshots immer gleich aus.

  4. Gaanich so doof gedacht – das mit dem „Ori“-Wallpaper. So werden auch unkundige User nich erschreckt.
    Ich muß aber zugeben, wenn ich mal Screenshots loslasse, ist da immer das Wall drauf, das bei mir eben im Moment zu sehen ist.
    Das „Ori“ gefällt mir zuwenig…

  5. Aus diesem Grund speicher ich mir immer mein „eigenes“ Design und kann dann mit einem Klick zwischen dem originalen und meinem hin und her schalten.
    Aussderdem passt die blaue Farbe des Wallpapers ganz gut zum Blog. 🙂

  6. Naja, gespeichert ist das Hugo-Design auch. Ich schalt aber normal nicht hin und her.
    Fürn anderes Wallpaper könnt ich ja noch schneller wechseln mit DisplayFusion – brauch ich ja eh wegen der 2 Monitore. Win „kann“ ja nicht 2 unterschiedliche Walls – da muß man „nachhelfen“.

  7. Ich bin mit DiplayFusion recht zufrieden – vor allen Dingen, weil meine „Pro“-Version extrem „preisgünstich“ war. Genauer gesagt: noch preisgünstiger geht nur, wenn man was dazukriegen würde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.