WinZip 14 im Test

Kurz vor dem Jahreswechsel hat Globell die deutsche Version von WinZip 14 veröffentlicht. Nachdem ich die englische Beta Version vor einiger Zeit bereits getestet habe, hat mich interessiert, ob die fertige Version noch schneller Arbeitet als die Vorversion. Da ich in den letzten Monaten auf meinem Notebook WinRAR im Einsatz hatte und damit auch eine Menge Dateien in dieser Zeit gepackt bzw. entpackt habe, hatte ich eine gute Vergleichsmöglichkeit zwischen den beiden Produkten.

WinZip 14 bringt viele Neuerungen und Erweiterungen für Windows 7 mit, die die Arbeit mit dem Komprimierungstool an vielen Stellen verbessert und erleichtert.

Schnell mal einen Blick in die Zip Datei werfen ohne diese zu öffnen?
Mit WinZip 14 kein Problem! Dazu kann entweder die Vorschau (Icon oben rechts in der Leiste) aktiviert werden. Wem ein kurzer Blick reicht kann auch einfach mit der Maus über die gezippte Datei fahren und erhält einen kurzen Überblick über die enthaltenen Dateien. Leider funktioniert dies nur mit Zip Dateien und nicht mit anderen komprimierten Dateitypen. Komprimierte Bilder können per Vorschau ohne entpacken angesehen werden.

   

WinZip 14 bietet für Windows 7 neben der altbekannten Erweiterung des Kontextmenüs (über die z.B. ein schnelles Entpacken einer komprimierten Datei möglich ist) schnellen Zugriff auf die wichtigsten Aufgaben per Startmenü und Jumpliste.

  

Fazit: Wie schon bei der Beta geschrieben, ist die neue WinZip Version 14 ein Mehrwert für die eh schon in Windows enthaltene Möglichkeit Dateien zu de- bzw. komprimieren. Mit der Integration in Startmenü und Jumpliste von Windows 7 zeigen die WinZip Entwickler das sie Neuerungen, die das Betriebssystem bietet voll für die Funktionalität von WinZip ausschöpfen. Die Verbesserung der Verschlüsselungstechnologie, die Komprimierung von JPEG Bildern sowie die Vorschau von Inhalten einer Zip Datei machen das Produkt zu einer erstklassigen Lösung.

Vergleich: Bei meinem Vergleichtest zwischen WinRAR und WinZip habe ich die aktuelle WordPress Version, die als Zip Datei zur Verfügen gestellt wird, mit den beiden Produkten entpackt und dabei die Zeit gestoppt. WinZip 14 war dabei 5 Sekunden schneller als WinRAR. Beide Produkte liegen bei der Performance sehr dicht beieinander, unterscheiden kann man die beiden Produkte meiner Meinung nach, nur an Ihren Funktionen bzw. der Betriebssystemintegration.

Die Testversion von WinZip 14 kann hier heruntergeladen werden.

14 Antworten auf „WinZip 14 im Test“

  1. Hm, was spricht gegen 7-Zip? Jumplist, okay, ich erstelle oder entpacke Archive ohnehin nur über das Kontextmenü, insofern für mich uninteressant. 
    "Leider funktioniert dies nur mit Zip Dateien und nicht mit anderen komprimierten Dateitypen."
    So war WinZip ja schon immer drauf. 😀

  2. Hab ja nicht gesagt, dass irgendwas gegen 7-Zip spricht. 🙂
    Ist ja schließlich auch ein gutes Tool.

    Da beide Produkte (WinZip und WinRAR) nicht kostenlos sind, bot sich der Vergleich an.

  3. Habe lange Zeit Winzip benutzt, war auch immer recht zufrieden damit. Bis ich einigermaßen konsequent damit begonnen habe, auf Open-Source-Progs umzustellen. Jetzt nutze ich 7-Zip und bin damit absolut zufrieden. Zumal ich nur noch mit dem hauseigenen Format von 7-Zip umgehe, da wird viel effektiver gepackt.

  4. Mich würde mal ein Vergleich bei größeren Datein interessieren die so an die 4gb groß sind, kann da jmd was zu sagen? Hat das vlt mal jmd verglichen zwischen 7zip,winrar,winzip

  5. Ich finde WinZip sehr gut!
    Es ist schnell und die Nutzer-Oberfläche ist sehr einfach aufgebaut.
    Außerdem ist etwa 5€ günstiger als WinRAR!
     

  6. löscht winzip denn automatisch nach dem entpacken die archive? das ist zb ein grund warum bei mir winrar läuft.

  7. Wie schauts denn mit der Kompression der Packer (WinRAR, WinZip, 7zip usw) aus?
    War für mich immer ein Argument für WinRar.

  8. Ich seh schon ich komm um einen Vergleichstest nicht mehr herum 🙂

    @OOmatrixOO hab solch eine Option nicht in den Einstellungen von WinZip gefunden.

  9. Das könnte durchaus interessant für den einen oder anderen hier sein:
    http://www.maximumcompression.com/index.html
     
    Unzählige Packer getestet auf Kompression, Geschwindigkeit und Effizienz mit verschiedensten Dateitypen. Aspekte wie Funktionalität, Bedienbarkeit und Preis fließen hierbei natürlich nicht in die Testergebnisse ein.

  10. WinRar hat ja so seine Probleme mit Mehrkernprozessoren, lese ich ja öfters wenn für diverse Benchmarks auch Winrar und Winzip zu Rate gezogen werden. Weswegen es nicht überrascht das Winzip schneller ist.
    Ich habs mir per Trialpay für lau geholt und muss sagen das ich damit sehr zufrieden bin.
    Ok, es packt nicht so viele Formate wie andere, aber wann packe ich schonmal. Ich entpacke ja meist nur und da ist Winzip 14 echt Klasse, gerade wegen seiner tollen Integration in Win7.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.